1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: 1300 Schützen beim Volksbank-Biwak

Neuss : 1300 Schützen beim Volksbank-Biwak

Münsterplatz oder doch Stadthalle? Vor dieser Frage standen die Verantwortlichen der Volksbank Düsseldorf Neuss am Montag früh: Der Blick um 5.30 Uhr in den Himmel über Neuss brachte keinen Aufschluss, mit der Wettervorhersage aus dem Internet glaubte sich Marketing-Direktor Christian Feldbinder auf der sicheren Seite: "Die Prognose bis in den Nachmittag hinein lag bei einer Regenwahrscheinlichkeit bei drei bis fünf Prozent." Das Unwahrscheinliche wurde dennoch zur Realität: Kaum hatte das 32.

Biwak des Kreditinstituts auf dem Münsterplatz begonnen und die meisten der 1300 Schützen ihren Platz eingenommen, kam der erste Regenguss von oben. Die allermeisten Gäste flüchteten schnell unter Bäume und in Hauseingänge. Nicht so Uli Jungbluth und Björn Beck aus dem Gildezug "Erftkadetten", die einfach sitzenblieben, sich eine Regenhaut überstreiften und Altbier servieren ließen. Auch Vorstand Rainer Mellis ließ sich dadurch die gute Laune und die Begrüßung der Gäste nicht nehmen.

Im Gegenteil: Zum Song "I'm singing in the rain" tanzte Mellis in Grenadier-Uniform auf der Bühne und heimste den Beifall der Schützen ein. Nur wenig später erntete er jedoch lautstarke Pfiffe! Der Fan von Fußball-Bundesligist Schalke 04 meinte mit einem Blick auf die Regen-Wolken: "Die kommen aus Mönchengladbach, dort weinen die Menschen noch seit dem 0:1." Mit dem Gelsenkirchener Bergmanns-Gruß "Glück auf" am Ende setzte der Volksbank-Chef noch einen drauf. In Zivil war mit Friedhelm Funkel der Trainer des Zweitligisten VfL Bochum zu Gast.

"Nach der 1:4-Heimschlappe gegen Greuther Fürth hatte sich das Marschieren erledigt", ärgerte sich der Neusser. Nahezu alle Korps waren gestern vertreten. Wer eingeladen wird, entscheiden letztlich die Korpsführungen, denn in jedem Jahr gibt es eine wechselnde Gästeschar. Für die musikalische Begleitung, die gut bei den Schützen ankam, sorgte das Fanfarenkorps Neuss Furth.

(NGZ)