1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: Reiterbiwak: Ovationen für Damenredner Coburg

Neuss : Reiterbiwak: Ovationen für Damenredner Coburg

Randolf C. Coburg hat seine – gescheiterten – Versuche, darum herumzukommen, die Damenrede beim Neusser Reitercorps zu halten, direkt verarbeitet: Dass es nach seinem Umzug nach Kaarst ungebührlich sei, vor dem Neusser Corps zu sprechen, dass er bald Vater werde, dass es ihn in Guttenberg-Manier einmal falsch zitiert seinen Titel "Reitersieger a.D." kosten könnte, sollte er die Damenrede übernehmen – all diese Argumente zogen nicht bei Chef Gottfried Leuffen.

Randolf C. Coburg hat seine — gescheiterten — Versuche, darum herumzukommen, die Damenrede beim Neusser Reitercorps zu halten, direkt verarbeitet: Dass es nach seinem Umzug nach Kaarst ungebührlich sei, vor dem Neusser Corps zu sprechen, dass er bald Vater werde, dass es ihn in Guttenberg-Manier einmal falsch zitiert seinen Titel "Reitersieger a.D." kosten könnte, sollte er die Damenrede übernehmen — all diese Argumente zogen nicht bei Chef Gottfried Leuffen.

Coburg witzelte: "Er erwies sich als Ritter Gottfried Gnadenlos." Zum Vorteil der Gäste war's auf jeden Fall. Noch nie in der Geschichte des Corps hatten sich die Reiter und ihre Gäste — insgesamt 200 — von ihren Plätzen erhoben, um dem Damenredner zu applaudieren. Gestern taten sie es. Insofern kann sich Leuffen dazu gratulieren, Coburg nicht aus der Verantwortung entlassen zu haben. Der unterhielt mit seiner mit einem Augenzwinkern erzählten Geschichte von Mann und Frau, von Adams Langeweile im Paradies ohne die Weiblichkeit und mit dem drohenden Burnout.

Coburg schloss mit: "Und wenn sie ein bisschen blind und er ein bisschen taub ist, ist das Paradies auf Erden sehr nah." Mit den Reitern feierten gestern traditionell unter anderem das Königspaar Werner IV. Kuhnert, Königin Carmen und das Komitee, sondern auch Bürgermeister Herbet Napp, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdechant Guido Assmann.

(NGZ)