Donnerstag und Freitag: Verdi ruft Bodenpersonal bei Lufthansa erneut zu Streik auf
EILMELDUNG
Donnerstag und Freitag: Verdi ruft Bodenpersonal bei Lufthansa erneut zu Streik auf

Kreisarchiv Zons Die Entwicklung des Kreises aus Sicht des Fotografen

Rhein-Kreis · Auf eigene Initiative aber auch als Mitarbeiter der NGZ waren die Fotografen Michael Reuter und Hans Jazyk über Jahrzehnte mit der Kamera im Rhein-Kreis unterwegs. Ihren Bestand an Fotos aber vor allem an Negativen konnte jetzt das Kreisarchiv sichern.

Sie nahmen die neuen Zugänge in Augenschein (v.l.): Archivleiter Stephen Schröder, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Archivmitarbeiter Martin Lambertz und NGZ-Redaktionsleiter Frank Kirschstein.

Sie nahmen die neuen Zugänge in Augenschein (v.l.): Archivleiter Stephen Schröder, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Archivmitarbeiter Martin Lambertz und NGZ-Redaktionsleiter Frank Kirschstein.

Foto: Rhein-Kreis Neuss/Wolfgang Walter

Das Archiv im Rhein-Kreis hat zwei außergewöhnliche Zugänge erhalten, die nun in Anwesenheit von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und NGZ-Redaktionsleiter Frank Kirschstein übergeben wurden. Von der Neuß-Grevenbroicher Zeitung hat das Archiv die beruflichen Hinterlassenschaften der Fotografen Michael Reuter und Hans Jazyk übernommen und sich zudem umfassende Nutzungs- und Verwertungsrechte an diesen Unterlagen gesichert.

Während die Fotomaterialien von Hans Jazyk aus 46 Leitzordnern voller Fotohüllen mit Schwarz-Weiß-Negativen aus der Zeit von 1990 bis 2001 bestehen, umfasst das Fotoarchiv Michael Reuter 117 Leitzordner ebenfalls mit Schwarz-Weiß-Negativen aus den Jahren 1978 bis 2003 sowie drei Archivkartons mit Negativen von 1973 bis 1976. Insgesamt sind das schätzungsweise mehr als 1,5 Millionen Aufnahmen aus 30 Jahren fotografischer Tätigkeit. Die Anzahl der unterschiedlichen Motive fällt allerdings deutlich geringer aus, da die beiden in der Regel mehrere Aufnahmen desselben Motives gemacht haben. Für Michael Reuter kommt noch umfangreiche Fotoüberlieferung hinzu, die das Archiv von Hildegard Reuter übernommen hat, der Witwe des 2020 verstorbenen Michael Reuter. Sie betrifft vor allem die freiberufliche und private Fototätigkeit Reuters in den frühen 1970er Jahren.

Als NGZ-Fotografen haben Michael Reuter und Hans Jazyk den Kreis Neuss in wohl nahezu all seinen Facetten dokumentiert. Ob Gebäude, Veranstaltungen, gesellschaftliches Leben, Sport, Kultur oder Politik – aus allen Bereichen und nahezu allen kreisangehörigen Kommunen enthalten die beiden Bestände hochwertige Fotoüberlieferung. Landrat Petrauschke sprach von einem herausragenden Zugang für das Kreisarchiv: „Die Fotografien dokumentieren die Entwicklung des Kreises Neuss in ungewöhnlicher Breite und Tiefe. Es ist deshalb gut und wichtig, dass sie für die Nachwelt erhalten bleiben“. Auch NGZ-Redaktionsleiter Frank Kirschstein zeigte sich erfreut darüber, dass das umfangreiche Bildmaterial nun einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Das Archiv im Rhein-Kreis wird die Bestände aufarbeiten und zugänglich machen. In einem ersten Schritt werden hierfür die auf den Fotohüllen vorhandenen handschriftlichen Informationen über die Negative digital erfasst. Anhand dieser Daten lässt sich nicht nur ein genauer Überblick über den Inhalt der Überlieferung, sondern auch eine recherchier- und verknüpfbare Datenbasis gewinnen. Das ist zentral für die weitere archivische Nutzung. Nach Bedarf sollen dann Digitalisate der Negative erstellt werden. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns“, stellte Archivleiter Stephen Schröder fest.

(-nau)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort