1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Ausbau der Venloer und der Schützenstraße

Nettetal : Ausbau der Venloer und der Schützenstraße

Ernst wird es in den kommenden Monaten an der Venloer Straße in Kaldenkirchen. Die Straße ist stark frostgeschädigt, auch die Bäume bereiten Probleme: Sie sind in einem sehr schlechten Zustand und machen die Gehwege teilweise fast unpassierbar.

Der Planungsausschuss empfiehlt einstimmig dem Rat, die Straße im kommenden Jahr in Ordnung zu bringen. Das kostet nach bisherigen Ermittlungen 880 000 Euro. Die Anwohner werden dann nach dem Kommunalabgabegesetz (KAG) Beiträge in Höhe von 340 000 Euro leisten müssen.

Im Jahr 2012 soll auch die Schützenstraße ausgebaut werden. Sie gehört zu den in Kaldenkirchen ungewöhnlich vielen Straßen, die bisher nie endausgebaut und damit auch nie abgerechnet wurden. Die Gesamtkosten werden auf etwa 320 000 Euro geschätzt, dabei werden kann etwa 261 000 Euro KAG-Beiträge fällig. Auch diese Maßnahme empfahl der Ausschuss einstimmig dem Rat zur Umsetzung.

Die Fraktionen erhielten von der Verwaltung zur Beratung ein umfangreiches Paket mit Informationen und Fotos. Auf dieser Basis werden sie zu Beginn der kommenden Woche festlegen, wie sie im Rat abstimmen werden.

Dazu gehört unter anderem auch der Umbau der Schöffengasse im Stadtzentrum Kaldenkirchens. Die Verwaltung stellte die Planung vor: Es wird von der Fähr- und der Synagogenstraße aus Schwellen geben (ähnlich wie in der Buschstraße).

Hochborde grenzen die Straße von den freien Räumen rechts und links ab. Ein Teil der heutigen Parkplätze fällt weg. Die Kosten werden mit 65 000 Euro angegeben.

(RP)