1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Rheydter TV verliert das Kellerderby beim SV Straelen

Lokalsport : Rheydter TV verliert das Kellerderby beim SV Straelen

In der Oberliga versäumte es der Rheydter TV, einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen, verlor er doch das Kellerderby beim SV Straelen mit 27:33 (14:13). Dabei sah es in der Anfangsphase der Begegnung richtig gut für die Gäste aus. Sie beherrschten das Geschehen und führten nach 17 Minuten auch verdient mit 10:6.

"Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir richtig gut gespielt", betonte ein letztlich sehr enttäuschter Trainer Guido Heyne nach dem Schlusspfiff. Urplötzlich war es jedoch mit der Herrlichkeit der Gäste vorbei. "Es ist einfach nicht zu erklären, was dann in den Köpfen der Spielerinnen geschieht. Vielleicht denken sie, dass sie das Geschehen im Griff haben, und da gibt es dann einen Schalter, der macht klick und nichts läuft mehr."

War die Deckung trotz der 33 Gegentore noch einigermaßen im Bilde, kann der Angriff bis auf zwei Ausnahmen als Totalausfall bezeichnet werden. Insbesondere die Rückraumspielerinnen hatten einen rabenschwarzen Tag. Einzig Julia Oedinger, die sich gleich mit mehreren Verletzungen herumplagt, wusste dort zu gefallen. Der große Lichtblick im Rheydter Spiel war Janett Säger, die in der vergangenen Saison noch maßgeblich am Aufstieg beteiligt war, jetzt aber in der Rheydter Reserve auf Torejagd geht. "Ich hoffe, dass Janett uns auch nächste Woche gegen Solingen-Gräfrath zur Verfügung steht", so Heyne. "Letztlich war die Niederlage verdient, Straelen wollte einfach mehr und hat genau deshalb gewonnen."

Die Torschützinnen des Rheydter TV: Julia Oedinger (11/5), Janett Säger (6), Anna Texeira (4), Sophie Huckemann (2), Laura Levermann (2), Laura Hülsenbusch (1) und Suzana Ramy (1).

(alpa)