1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Beim TuS Wickrath werden die Sektflaschen kalt gestellt

Lokalsport : Beim TuS Wickrath werden die Sektflaschen kalt gestellt

Sowohl Frauen als auch Männer des Klubs siegen.

Knapp aber verdient gewann der TuS Wickrath gegen den Verfolger ASV Süchteln 8:6. Dadurch steht der TuS so gut wie sicher als Meister der Frauen-NRW-Liga fest. "Jetzt können wir uns so langsam mit dem Thema Oberliga befassen", sagte TuS-Abteilungsleiter Hubert Radermacher. Bei sechs Punkten Vorsprung und nur noch vier Spieltagen kann der Sekt kalt gestellt werden. Bis zur letzten Partie des Abends lief alles auf ein Remis hinaus. Keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Dann gingen Sabine Scholz für Wickrath und Maike Aatz an den Tisch. Eigentlich war Süchtelns Nummer zwei favorisiert. Aber TuS-Zugang Scholz, die auch gegen Tanja Güdden gewann, siegte in vier Sätzen und machte damit den Gesamterfolg klar. Zuvor hatten Sandra Tönges, Stephanie Küppers (je 2) und Alexandra Jaspers sowie ein Doppel für die Punkte gesorgt.

Auch Wickraths Reserve steht dicht vor dem Erreichen des Saisonziels. Durch einen knappen 8:6-Erfolg beim TTC GW Brauweiler II dürfte der Klassenverbleib nur noch rechnerisch gefährdet sein. Den entscheidenden Vorteil sicherte sich der TuS bereits durch die beiden gewonnenen Auftaktdoppel. Ann Katrin Ahlenkamp und Lisa Rix sowie Eva Wustmann und Petra Elshof setzten sich klar durch. Ahlenkamp, Rix und Elshof gewannen zudem jeweils zwei Einzel.

  • Lokalsport : Der TuS Wickrath gewinnt und darf wieder hoffen
  • Lokalsport : TuS Wickrath steht am Ende mit leeren Händen da
  • Lokalsport : Wickrath verliert beim Debüt 3:9, Borussia punktet

Wickrath Herren haben in der Verbandsliga souverän ihre Tabellenführung behauptet. Beim jungen Team der TuRa Oberdrees II gelang ein glatter 9:3-Erfolg. "Das war ein hartes Stück Arbeit", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Wir haben in einigen Spielen nur knapp gewonnen." Basis für den Sieg war die 2:1-Führung nach den Auftaktdoppeln. Dabei bogen Rix und Ben Lee einen 0:2-Rückstand um. Zhiqiang Cheng, Sichun Lu und Rix blieben im Einzel jeweils ohne Niederlage.

Einen herben Rückschlag im Abstiegskampf kassierte der TuS II. Gegen den Tabellenelften der Landesliga, TTC BW Breyell, gab es eine unerwartete 7:9-Heimschlappe. "Das war für uns ein bitterer Abend", sagte Kapitän Frank Mund. "Aber Breyell hat sich die Punkte verdient." Letztlich lag es an der Doppelschwäche, dass Wickrath keinen Punkt holte. Nur Mund und Marco Meyer gewannen ihr Auftaktdoppel. Neben den zweifach erfolgreichen Meyer und Bernd Mettler holten Josef Frehn und Mund jeweils einen Einzelpunkt.

Nur zu fünft, und darunter mit Klaus Penris ein Ersatzspieler, war der Rheydter SV chancenlos gegen Landesliga-Spitzenreiter TTC BW Krefeld. Beim 4:9 punkteten Roland Wolters und Sascha Schmitter im Doppel, Ernst-Willi Jennessen (2) und Wolfgang Graßkamp im Einzel.

(HW)