1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Mit einer Notelf verliert Jüchen in Mettmann 1:2

Lokalsport : Mit einer Notelf verliert Jüchen in Mettmann 1:2

Vom Glück ist der VfL Jüchen augenblicklich sicherlich nicht verfolgt. Die Personalsituation ist weiter verheerend, so dass Trainer Georg Krahwinkel kaum Möglichkeiten hat, ein Team mit Durchschlagskraft auf den Platz zu schicken. So war die 1:2-Niederlage beim ASV Mettmann kaum eine Überraschung, obwohl der Gegner sicherlich auch keine Glanzleistung ablieferte.

"Ich bin sauer, weil wir durch die Personalnöte nicht so spielen können wie wir wollen. Diese Niederlage und die damit fehlenden Punkte werden uns noch sehr schmerzen", sagte Jüchens Trainer.

Schon nach zehn Minuten bahnte sich die Niederlage an, als die Gastgeber mit einem selten gelungenen Angriff zur 1:0-Führung kamen. Dadurch wurden die Gäste zwar wachgerüttelt, aber Chancen ergaben sich nicht. Erst ein Freistoß, den Yannick Peltzter wuchtig in den Winkel zum 1:1 setzte, versprach eine Wende in der Partie. Allerdings konnten sich beide Mannschaften bis zur Pause nicht mehr in arge Verlegenheit bringen. Auf beiden Seiten waren einfach die spielerischen Mittel zu sehr begrenzt.

Wesentlich aufmerksamer kamen die Hausherren aus der Kabine. Sie nutzten einen Abspielfehler der Jüchener, die sich in der Vorwärtsbewegung befanden, blitzschnell zum entscheidenden 2:1 aus. Mit diesem Vorsprung im Rücken zog sich Mettmann zurück und wartete auf Kontergelegenheiten. Jüchen hatte dadurch mehr Ballbesitz, konnte den aber nicht nutzen, weil einfach die Durchschlagskraft fehlte. Somit war die Partie an Langeweile kaum zu überbieten.

  • Lokalsport : Jetzt greift Jüchen sogar die Top Fünf an
  • Lokalsport : Jüchen kann Union nicht erschrecken
  • Lokalsport : Jüchen verliert spät, Odenkirchen spielt 3:3

"Ich kann nur hoffen, dass es uns bald personell wieder besser geht, sonst wird es für uns noch sehr eng werden", sagte "Jolo" Krahwinkel.

VfL Jüchen : Paulußen - Reichartz, Kell, Peltzer, Fuchs - Weuffen, Teppler - Muyres (56., Erkes), Chaibi (85., Ngaroudis), Fehlauer (20., Ot) - Hepner. Tore: 1:0 Kizilisik (10), 1:1 Peltzer (20.), 2:1 Krol (50.). Zuschauer: 200.

(zeit)