Lokalsport: Borussias U 19 trifft in Paderborn nur ins eigene Tor

Lokalsport : Borussias U 19 trifft in Paderborn nur ins eigene Tor

Mit viel Selbstvertrauen ist die U 19 der Borussen in das Kellerduell beim SC Paderborn gegangen. Nach dem Einzug ins Halbfinale des DFB-Junioren-Verbandspokals sollten in Paderborn Punkte im Kampf um den Klassenverbleib geholt werden. Am Ende musste der Fohlennachwuchs die Heimreise mit einer 0:1-Niederlage antreten. Und dies, obwohl die Gladbacher während der gesamten Spielzeit die bessere und spielbestimmende Mannschaft waren - und letztlich sogar das einzige Tor des Tages erzielten. Louis Hiepen lenkte das Leder unglücklich ins eigene Tor ab (32.).

Auf der anderen Seite wollte der Ball einfach nicht ins Paderborner Tor. "Chancen hatten wir genug, doch der Kasten der Paderborner war wie vernagelt", sagte VfL-Trainer Thomas Flath. "Wir haben alles probiert, doch im Abschluss hat uns die letzte Konsequenz gefehlt." Als der Treffer fiel, wurde Mika Hanraths an der Seitenlinie behandelt. Der Kapitän war es auch, der die größte Gladbacher Chance vergab, als er einen Strafstoß nicht verwandelte. Zuvor war Justin Steinkötter im Strafraum gefoult worden.

Die U 19 des 1. FC Mönchengladbach hat die Aufgabe gegen den FC Kray souverän erledigt. Beim 3:1 gegen den Tabellenzehnten der A-Junioren-Niederrheinliga waren die Westender bis auf wenige Minuten in der ersten Halbzeit klar überlegen. "Wir haben in der Halbzeit einige Umstellungen vorgenommen, danach lief es dann deutlich besser", sagte FC-Coach Kevin Kreuzberg. Schon in der elften Minute traf Gero Wolters mit einem Distanzschuss aus 25 Metern zum 1:0. Nach dem vermeidbaren Ausgleich dauerte es bis weit in die zweite Halbzeit, ehe die nächsten Treffer fielen. Marcel Schulz markierte nach einem Eckball die erneute Führung (75.). Den Schlusspunkt setzte Berkan Gürsoy mit einem verwandelten Elfmeter (90.).

Borussia U 19: Langhoff - Beaujean, Hanraths, Hiepen (88. Hahlen), Holtschoppen - Grym, Atiye (66. Abu-Alfa) - Arslan, Pfalz - Ndombaxi (20. Sabani), Steinkötter.

(HW)