Lokalsport: HSV profiert von Ausrutschern und ist nun "Erster"

Lokalsport : HSV profiert von Ausrutschern und ist nun "Erster"

Der große Gewinner des Spieltages ist der HSV Rheydt, und das nicht nur, weil er im Spitzenspiel den TV Schwafheim mit 32:31 (16:14) bezwang. Durch die Patzer von Biesel und Straelen grüßen die Rheydter nun von der Tabellenspitze. "Das war ein überragendes Wochenende", freute sich Trainer Bernd Mettler, der mit seinem Team nun nächste Woche beim punktgleichen SV Straelen antritt. HSV-Tore: Bössem (10), Schmitz (5), Mi. Gogol (5/3), A. Langen (4), Berck (3), M. Langen (2), Ma. Gogol, Schäfer und Rosskamp.

Überraschung auch bei der Turnerschaft Lürrip, die den bisherigen Spitzenreiter SV Straelen mit 31:26 (15:9) in die Knie zwang. Dabei bestachen die Gastgeber gerade in der ersten Halbzeit durch eine aufopferungsvolle Abwehrarbeit. Straelen hatte zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. TS-Tore: von der Weyden, Kölling (je 6), Auth, Bosnjak (je 5), Schimanski (4), Flügel, Knepper (je 2) und Burg.

Eine in der Höhe völlig unnötige 25:32 (15:19)-Niederlage kassierte der Rheydter SV beim TV Oppum II. "Von unserer Abwehr bin ich heute zutiefst enttäuscht", ärgerte sich Trainer Achim Schneiders. "Wir hätten den ganzen Tag spielen können, und es hätte nichts gebracht." RSV-Tore: N. de la Vega (8), König (4), Bihn, Sprenger, Kukulies (je 3), Alt (2) und Kalbe.

Überraschend auch die deutliche 25:33 (9:14)-Niederlage des ATV Biesel beim Hülser SV. ATV-Tore: Küllertz (7/4), Kox (4), Burkhardt, Kremer (je 3), Küsters, Genenger (je 2), Krichel, Saxenhausen, Frantzen und Hartkopf.

(alpa)