1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 112 Neuinfektionen und drei Tote am Freitag, 8. Januar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 8. Januar) : 112 neue Corona-Nachweise und drei weitere Tote

Das städtische Gesundheitsamt hat am Freitag, 8. Januar, 112 neue Nachweise des Coronavirus verzeichnet. Drei weitere Mönchengladbacher sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben.

Am Freitag hat das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach drei weitere Todesfälle bestätigt: Zwei Patienten (Jahrgang 1962 und 1945) und eine Patientin (Jahrgang 1948) starben im Krankenhaus. Bei der Patientin sind laut Mitteilung der Stadt Vorerkrankungen bekannt. Die Zahl der Corona-Todesopfer seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 140 Mönchengladbacher.

Zudem verzeichnete das Gesundheitsamt 112 Neuinfektionen. Die Zahl der Infizierten lag am Freitag bei 1080. Seit März wurde das Virus bei 6099 Personen (Vortag: 5987) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 4879 Personen (Vortag: 4816) bereits genesen.

1799 Mönchengladbacher (Vortag: 1716) waren in Quarantäne, davon wurden 78 im Krankenhaus behandelt. 24 Corona-Patienten wurden auf der Intensivstation behandelt, 14 unter invasiver Beatmung. Laut Divi-Intensivregister waren am Freitagvormittag noch vier Betten frei. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 111,1.

(RP)