1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Berggartenfest: 750 Aktive im Einsatz für Musik und Bildung

Mönchengladbach : Berggartenfest: 750 Aktive im Einsatz für Musik und Bildung

Die Vermutung besteht schon lange, doch in diesem Jahr scheint sie sich zu bestätigen: Die Volkshochschule und die Städtische Musikschule haben einen Pakt mit dem Wettergott geschlossen. Pünktlich zum Berggartenfest - anfangs etwas zögerlich, später mit Macht - reißt der Himmel auf, und die Sonne scheint - so wie jedes Jahr.

Rund 750 Aktive - Schüler, Lehrer, Verwaltungsangestellte - sind dafür von 11 bis 18 Uhr im Einsatz und tragen zum Gelingen des Festes bei. Die Akzeptanz in der Bevölkerung gibt den Verantwortlichen die Bestätigung, dieses Fest jährlich zu veranstalten. "Zum einen präsentieren wir unsere Arbeit und unser Angebot, zum anderen geben wir der Bevölkerung ein Stück von dem zurück, was sie mit ihrer Förderung ermöglichen", erklärt Musikschulleiter Christian Malescov die Motivation. Das komme an und werde begeistert angenommen. Den ganzen Tag lang wird der Carl-Orff-Saal von den Musikschul-Ensembles bespielt, von Klein bis Groß. Die "Violis" erhalten ebenso wie das Jugendsinfonieorchester ihre Spielzeit.

Das Flötenorchester Pinks Flute unter der Leitung von Angelika Euler bringt zusammen mit dem Gastensemble "Fleustastique" vom Landesmusikgymnasium aus Montabaur geballte Flöten-Power auf die Bühne: Die Pink-Panther-Suite gelingt witzig, spritzig und peppig in der Verstärkung mit Cajon und schnipsenden Fingern. Mittlerweile schieben sich die Massen durch die Gänge - die Verantwortlichen rechnen gemeinhin mit rund 4000 bis 5000 Besuchern - alle Plätze auf den Bierzeltbänken auf der Wiese sind belegt. Hier nehmen die Gäste gerne ihr Würstchen und das Stück Kuchen ein und genießen das gemütliche Verweilen, während sie vom Programm auf der Außenbühne unterhalten werden.

Die Tanzgruppen der VHS legen griechisches und spanisches Temperament an den Tag. Die "Very Hot Staff" Bigband der VHS rockt die Bühne (Leitung Manfred Heinen). Berggartenfest heißt Stimmung pur.

"Es ist ein großes Familienfest, auch kommen immer mehr Ehemalige oder Schülereltern. Für uns ist es auch Betriebsfest, denn alle machen mit, und das verbindet", stellt Fachbereichsleiter Frank Füser fest. Für Sandra Sommer gehört dieser Termin fest in den Kalender: "Wir haben zwei Kinder, Lena geht zur Früherziehung. Ihren Auftritt schauern wir selbstverständlich an." Auch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners hat das Berggartenfest in seinem Kalender stehen. "Ich bin der Musikschule seit vielen Jahren über meine Kinder verbunden. Musikschule und VHS sind wertvolle Einrichtungen, die neben der Bildung auch einen sozialen Aspekt leisten", so Reiners. Anschließend informiert Reiners sich bei VHS-Leiter Dr. Thomas Erler über das Angebot. "Den Tag nutzen viele Interessierte, um sich beraten zu lassen", bestätigt Erler. Traditionell ist das Berggartenfest auch Anlass, das neue VHS-Programm vorzustellen.

(apo)