1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Fotografie und Malerei in der digitalen VHS-Galerie

Volkshochschule Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten : Digitale Galerie soll für die VHS-Kurse werben

Die Volkshochschule für Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten hat ein neues Angebot: eine digitale Galerie. Die RP hat bei VHS-Leiter Jens Korfkamp nachgefragt, was es damit auf sich hat.

Herr Korfkamp, was hat Sie auf die Idee gebracht, eine digitale Galerie im Internet einzurichten?

Jens Korfkamp Zurzeit sind Ausstellungen für Künstler und Künstlerinnen im öffentlichen Raum nur sehr eingeschränkt möglich. Vor allem im Amateur- oder im semiprofessionellen Bereich ist das kaum machbar. Deshalb hat die Volkshochschule auf ihrer Homepage einen digitalen Ausstellungsraum eingerichtet. In der digitalen Galerie (Link www.vhs-rheinberg.de/news-artikel/digitale-galerie) stellen Kursleiter und Kursleiterinnen aus dem Kreativbereich sich und ihre Arbeiten vor.

Bisher sind zwei Beiträge eingestellt.

Korfkamp Richtig. Die Galerie eröffnet mit Ausstellungen von Iris Jurjahn und Christian Fischöder. Frau Jurjahn zeigt einige Beispiele ihrer Malerei, Herr Fischöder einige seiner Fotografien. Beide leiten seit Jahren Kurse für die VHS. Die digitale Galerie soll auch Werbung für unsere Kursleiter sein. Sie sollen die Möglichkeit haben, auf sich und ihre Angebote hinzuweisen, damit sich auch künftig wieder Interessierte für die Kurse anmelden.

  • Der Walderlebnispfad auf der Bönninghardt ist
    Regionale Förderung : Alpen will Leader treu bleiben
  • Thomas Wolff leitet die Volkshochschule in
    Frühjahrssemester in Grevenbroich : Volkshochschule gibt Kurse live aus der Dozenten-Küche
  • VHS-Direktor Klaus-Jürgen Miesen.
foto: teifel
    Bildung im Bergischen Land : Volkshochschulen planen digitale Vortragsreihe

Wird die digitale Galerie weiter ausgebaut?

Korfkamp Auf jeden Fall. Wir haben schon einige andere Kursleiter aus dem Kreativ­bereich angesprochen. Nach und nach wird es weitere Beiträge geben. Nicht nur Fotografie und Malerei, sondern auch Zeichnungen und Objekte. Einen festen Rhythmus werden wir nicht vorgeben. Und die Beiträge bleiben zunächst auf unbestimmte Zeit im Netz.

Technisch ist das kein Problem?

Korfkamp Nein, mein Kollege André Bücker setzt das technisch sehr gut um.