1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Volkshochschule gibt Kurse live aus der Dozenten-Küche

Frühjahrssemester in Grevenbroich : Volkshochschule gibt Kurse live aus der Dozenten-Küche

Wegen der Pandemie geht die Volkshochschule neue Wege. Sie wird große Teile ihres geplanten Frühjahrssemesters nun online anbieten. Dabei soll auch ein wenig experimentiert werden.

Weil Präsenzunterricht weiterhin nicht stattfinden kann, hat die Volkshochschule ihr Frühjahrssemester umgestellt. Alles, was möglich ist, wird nun online angeboten. Sogar Kochkurse wird es im Livestream geben. Anfang des Jahres hatte die VHS schon einige Kurse versuchsweise über das Internet angeboten. „Die Erfahrungen waren gut, das bauen wir jetzt aus“, sagt Leiter Thomas Wolff.

Rund 20 Online-Sprachkurse hat die Volkshochschule im Angebot. Interessierte können Englisch, Franzöisch, Italienisch und Spanisch bequem von zu Hause aus erlernen, ebenso Türkisch, Chinesisch und Arabisch. Auch im Bereich der Gesundheitsbildung gibt es ein pralles Programm: „Wir bieten Interessierten mehr als 20 Veranstaltungen – von Qi Gong über Bodyworkout bis hin zum Abnehmen durch Selbsthypnose“, schildert Wolff.

Die Kurse finden – je nach Angebot – wechselweise über die VHS-Cloud oder die Plattform Zoom statt. Spannend verspricht ein Experiment zu werden, das erstmals in dieser Form angeboten wird. Dozentin Gabi Gehrisch wird ab dem 27. April einen Feierabend-Kochkursus live aus ihrer Küche geben und mediterrane Gerichte vorstellen. Ähnlich verfährt Sabine Servos, die ein Online-Töpfercafé eröffnet und Anleitungen für keramische Kunstwerke geben wird. Die dabei entstandenen Produkte können zum Brennen bei der VHS abgegeben werden – „völlig kontaktlos“, wie Wolff sagt.

In der Reihe „Wissen live“ bietet die Volkshochschule im deutschlandweiten VHS-Verbund zahlreiche Vorträge zum Zeitgeschehen an. Es werden aber lokale Akteure referieren. Etwa Weltenbummler Clemens Scheelhas, der aus dem „Tal der Tränen“, dem chinesisch-nepalesischen Grenzgebiet berichtet.

Das komplette Programm ist unter der Adresse https://vhs-gv.itk-rheinland.de zu finden. Thomas Wolff und sein Team überlegen, nach Corona bestimmte Kurse in Hybrid-Form anzubieten – also gleichzeitig online und in Präsenz.