1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Stadtradeln ist in Mettmann das große Renner

Mobilitätswende in Mettmann : Team Mettmann beim Stadtradeln rekordverdächtig

Das gute Ergebnis vom Vorjahr soll möglichst geknackt werden. Letztlich geht es nicht allein um den Spaß an der Teilnahme, sondern um langfristigen Mobilitätswandel.

Mettmann Das Projekt wird kreisweit ausgetragen und scheint sich in der Neandertalstadt als Erfolgsmodell zu etablieren: der städtische Beitrag zur Mobilitätswende namens Stadtradeln. „Niemals hätte ich eine Woche vor Beginn damit gerechnet, dass wir unsere Rekorde der vergangenen Jahre übertreffen. Aber auf die Mettmanner ist halt Verlass“, ist Organisatorin Nathalie Villière glücklich und zieht eine durchweg positive Zwischenbilanz.

Aktuell haben sich 869 Personen für das Gesamtteam „Mettmann“ angemeldet, davon radeln zurzeit bereits 735 aktiv. Das Heinrich-Heine-Gymnasium hat offensichtlich ganz massiv die Werbetrommel für die Aktion gerührt und stellt mit aktuell 319 aktiven Radlern bislang das größte Team. Auch der Zwischenstand der Gesamtkilometer ist bemerkenswert und liegt knapp unter der 70.000 Kilometer-Marke. „Nach meinen Hochrechnungen werden wir also auch die Gesamtkilometerleistung in diesem Jahr toppen“, rechnet Nathalie Villière vor. Dass damit im kreisweiten Vergleich Platz 1 erreicht wird, glaubt sie nicht. Die Konkurrenz, insbesondere in den Städten Velbert, Ratingen und Haan, ist groß. Aktuell rangiert Mettmann auf einem guten vierten Platz, was die Kilometerleistung angeht. „Vielleicht schaffen wir es noch, Haan einzuholen. Das sollte doch machbar sein.“

  • Insgesamt haben im vergangenen Jahr 5450
    Start am Montag : Was man zum Stadtradeln wissen muss
  • Anna Sargalski und Lena van der
    Zwischenbilanz : Dormagen beim Stadtradeln nicht zu bremsen
  • Landrat Petrauschke wirbt fürs Stadtradeln. ⇥Foto:
    Klimaschutz im Rhein-Kreis : Kreis-Neusser „erradelten“ bis jetzt 650.000 Kilometer

Unter allen Radlern, die selbst mit Namen registriert sind – Personen, die nur als Mitfahrer eingetragen sind, fallen hier leider raus – und die während des gesamten dreiwöchigen Zeitraums mehr als 30 Kilometer gefahren sind, werden Gutschein für ein Fahrradgeschäft verlost. „Außerdem gibt es ein paar schöne Sonderpreise.“ Die Gewinner werden Ende Juni, Anfang Juli benachrichtigt und sind „herzlich eingeladen, ihre Preise bei der Urkundenübergabe entgegenzunehmen“.

Die Gewinn- und Urkundenübergabe findet Sonntag, 28. August, um 14 Uhr auf der Bühne des Heimatfestes statt. Bis dahin geht es nicht nur darum, per Muskelkraft seinen Beitrag zum positiven Klimawandel zu leisten.

Unter der Netzadresse http://www.stadtradeln.de/mettmann sind ale Informationen zu kostenlosen Touren und den Abschlusstouren am 28. Mai verzeichnet und Interessierte sind eingeladen, Gleichgesinnte zu treffen. Der gemeinsame Start für die Abschlusstouren erfolgt am 28. Mai um 10 Uhr vom Parkplatz der Sportanlage Auf dem Pfennig.