1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Zukünftige Brautpaare informieren sich auf Meerbuscher Hochzeitsmesse

Fotografen, Blumen, Dekortion oder Musik für die Hochzeit : Von Fotos und Trauringen: Praktische Tipps für Brautpaare

Bei der Hochzeitsmesse „wir heiraten!" auf dem Areal Böhler ging es um Mode und Schmuck für Braut und Bräutigam, um Dekorationen, Floristik, Fotografie und Musik. Auch für ihre Flitterwochen konnten sich die Ehepaare in spe Anregungen holen

Die Braut trägt Rot. Zumindest auf dem Laufsteg, bei der Modenschau von Francoise Couture Mariage aus Mönchengladbach. Doch die extravagante Farbe bleibt bei der Hochzeitmesse „wir heiraten!“ auf dem Areal Böhler eine Ausnahme. Alle anderen Kreationen zeigen sich in  Weiß-Tönen. „Reines kaltes Weiß will niemand mehr“, sagt Marcel Mensch vom Düsseldorfer Brautmodengeschäft VaMé. „Es wirkt viel zu hart. Heute bevorzugt man Ivory oder Puder, das schmeichelt dem Teint.“ Der Hang zu Spitze hält an, der Trend geht zu Vintage-Roben aus fließenden Stoffen, die den Körper umspielen. „Edler Schlabberlook halt. Und gern mit Schleppe.“ Der Maßschneider Cove & Cove präsentiert Modisches für den Bräutigam. Aktuell sind Blautöne gefragt.

Katrin Heuvel und Daniel Tebbe aus Dinslaken wollen im Juni 2019 heiraten, stilvoll und romantisch auf Schloss Diersfurt in Wesel. Sie suchen nach Inspirationen für Einladungskarten und Dekoration. „Die wesentlichen Sachen haben wir schon“, sagen sie. „Nur nicht die Ringe, das wird spannend.“

Vielleicht lockt sie ja das Angebot der Hobbygoldschmiede aus Düsseldorf, wo Paare unter Anleitung ihre Ringe selber schmieden können. „Das sind emotionale Momente“, so Angie Peschke, „auch Junggesellinnenabschiede werden so gefeiert.“ Floristin Thi vom „Flowers N Joy“ berichtet, dass Brautsträuße wieder pompöser und auch in zartem Blau willkommen sind.

Und wie lassen sich Paare am liebsten fotografieren? „Bloß nicht gestellt und steif inszeniert“, sagt Tom Schablitzky vom Hochzeitfotografen Grubenglück aus Bochum. „Da sieht man immer verkrampft aus. Wir erzählen eine Geschichte und möchten, dass Braut und Bräutigam sich auf ihre Gefühle konzentrieren.“

Kein Fest ohne Musik. Die Sängerin Maria Inglese wird für Empfänge, Kirche und Party gebucht und kennt sich aus: „Perfect“ von Ed Sheeran sei momentan der Renner, „und das Ave Maria zur Trauung verliert nie seinen Glanz.“ Auch die Zeit vor und nach der Hochzeit wird auf der Messe bedacht. Eva Martini, Inhaberin des Studios „25minutes“, informiert über das Personal EMS Training: „Wer seine Hochzeit vorbereitet, hat selten Zeit fürs Fitnessstudio. Mit dieser Methode kann man schnell und effektiv abnehmen oder die Muskeln an den richtigen Stellen definieren.“ Und wohin geht es in den Flitterwochen? „Gefragt ist neben den Klassikern Mauritius und Seychellen jetzt oft Südafrika“, so Marion Klee von „avantgarde travel“ in Düsseldorf. 

Die nächste Hochzeitsmesse ist die „Trau dich“, die vom selben Veranstalter im Januar ebenfalls im Areal Böhler stattfindet.