1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempen: Hochzeitsmesse in der Burg Brüggen

Kempen : Hochzeitsmesse in der Burg Brüggen

Zum ersten Mal organisieren Gemeinde und Werbering die Veranstaltung. 38 Aussteller haben sich angekündigt.

Als Hochzeits-Location ist die Burg Brüggen beliebt. Seit einigen Jahren ist der Kultursaal der Burg Außenstelle des Brüggener Standesamts. Wer mag, kann dort eine Ambiente-Trauung buchen. Und davon machen immer mehr Paare Gebrauch. Im vergangenen Jahr wurden von 178 Ehen 54 im Rathaus geschlossen, 18 in der Brachter Mühle, ebenfalls Außenstelle des Standesamts, und 106 in der Burg Brüggen. Längst nicht alle Paare stammen aus Brüggen - auch viele Paare aus der Region kommen her, um in der Burg zu heiraten.

Woran liegt das? "Ich denke, dass es mit dem romantischen Ambiente der Burg zu tun hat", sagt Brüggens Wirtschaftsförderer Guido Schmidt. Vielleicht auch mit dem "singenden Standesbeamten" Björn Beeren, Sänger der Band Kings for a day, der sich gern fürs Brautpaar auch ans Klavier setzt, überlegt Schmidt. "Und für Fotos ist die Umgebung der Burg natürlich sehr schön", sagt Gabriele Seifert-Lieck, Vorsitzende des Brüggener Werberings.

Da die Burg als Trau-Ort immer beliebter wird, lag es für den Werbering und die Burggemeinde nahe, dort jetzt zum ersten Mal auch eine Hochzeitsmesse zu veranstalten. Am Sonntag, 28. Januar, präsentieren Aussteller aus Brüggen und Umgebung von 11 bis 18 Uhr ihr Angebot für den schönsten Tag im Leben. Angekündigt haben sich Händler und Dienstleister, die die Braut und weibliche Hochzeitsgäste ausstatten - Besucher finden alles vom Brautkleid über die passende Fest-Frisur bis hin zum Make-Up. Floristen zeigen, wie Brautstrauß und Tischdekoration aussehen könnten, ein Wäschegeschäft präsentiert Dessous, Hochzeitsfotografen stellen sich vor. Goldschmiede zeigen Trauringe, ein Herrenausstatter präsentiert Mode für den Bräutigam und männliche Hochzeitsgäste. Im kulinarischen Bereich stellen sich Restaurants, Weinhändler und Caterer vor. Hersteller pfiffiger Hochzeitstorten sind ebenso vertreten wie ein Partyservice, der im zweiten Obergeschoss der Burg einen riesigen Schoko-Brunnen aufstellen wird. Im Jagdmuseum wird eine Cafeteria eingerichtet, dort unterhalten Musiker die Gäste. Im Innenhof der Burg werden Stretch-Limousine, Oldtimer und Kutsche ausgestellt. Für alle, die eine freie Trauung wünschen, hat sich eine freie Rednerin angekündigt. Und wer über ein Ziel für die Flitterwochen nachdenkt, kann sich am Stand des Reisebüros informieren. Im kommenden Jahr sollen weitere Aussteller hinzukommen: "Wir möchten die Hochzeitsmesse in Brüggen etablieren", sagt Seifert-Lieck.

Im vergangenen Frühjahr kam im Werbering die Idee auf, eine Hochzeitsmesse in Brüggens beliebtester Hochzeits-Location zu veranstalten, im Herbst begann für die Mitglieder die "heiße Phase" der Organisation. "Wir haben im Team überlegt, was man für eine Hochzeit heute braucht, was gefragt ist", sagt Seifert-Lieck. Da habe sich viel verändert: "Zu meiner Zeit gab es zum Beispiel noch keine ,Save the date'-Karten", sagt Seifert-Lieck. "Da rief man einfach im Verwandtenkreis an und sagte: ,Haltet euch den Termin frei, die Einladung kommt noch.'"

Und da man Hochzeitsgästen heute kleine Geschenke mitgibt, haben auch die Organisatoren der Hochzeitsmesse kleine Geschenke für die Besucher vorbereitet. Für alle gibt es pinkfarbene Tüten, auf denen das Logo der Brüggener Hochzeitsmesse prangt.

Das Logo findet sich auch auf einer Praline wieder, die extra für die Veranstaltung hergestellt wird. Bei einer Verlosung gibt es unter anderem Reisegutscheine, Dessous und einen Tanzkursus für zwei zu gewinnen. Heliumgefüllte Herz-Ballons in Pink und Weiß werden an der Burg aufsteigen, "ein bisschen Kitsch muss sein", sagt Seifert-Lieck lachend. Die Burggemeinde präsentiert das Angebot ihres Standesamts an der Theke der Tourist-Information in der Burg. Dort erhalten Paare, die sich an diesem Tag für eine standesamtliche Trauung 2018 entscheiden, zehn Prozent Rabatt. Unter allen Teilnehmern wird eine kostenfreie Trauung verlost. Für Samstag, 18. August 2018, sind allerdings schon jetzt vier Trauungen im Kultursaal angemeldet. Personal für all die Trauungen hat die Burggemeinde genügend: Neben Björn Beeren gibt es mit Berthold Bauer, Thekla Boers und Erich Lehnen drei ehrenamtliche Standesbeamte, bei denen Paare den Bund fürs Leben schließen können.

(RP)