Küchenstudio von Patrick Treutlein: Klares Bekenntnis zum Standort Meerbusch

Küchenstudio von Patrick Treutlein: Klares Bekenntnis zum Standort Meerbusch

Drei Geschäfte rund um die Dorfstraße hat Patrick Treutlein schon, im nächsten Jahr eröffnet er dort auch sein Planungsbüro. Das neue Küchenstudio wurde jetzt groß gefeiert.

Exklusive Raumplanung und durchdesignte Innenarchitektur  verbinden viele – nicht nur in Meerbusch – schon mehr als zwei Jahrzehnte mit dem Namen von Patrick Treutlein. Jetzt gehören auch Küchen zu seinem Portfolio. Aber natürlich keine Küchen von der Stange, sondern eben „Unique“-Produkte. Und genau so heißt auch sein drittes Geschäft, das er im Schatten der Dorfstraße eröffnet hat. Neben einem Bettenfachgeschäft und dem Showroom gehört jetzt auch ein Küchenstudio zu seinem Unternehmen – zusätzlich zur Manufaktur in Osterath. Zur Eröffnungsparty  am Pfarrgarten (dort gab es früher Kosmetik und Feinkost) kamen mehrere Hundert Freunde, Partner, Weggefährten und natürlich Kunden.

Die haben seine Ideen für individuell zugeschnittene Küchen bereits in kurzer Zeit so gut angenommen, dass Treutlein und sein Team schon jetzt alle Erwartungen übertroffen hatten. „Eigentlich waren wir davon ausgegangen, eine, vielleicht zwei Küchen in den ersten Wochen zu verkaufen“, so Treutlein in seiner Ansprache vor den Gästen. „Dass es dann jetzt schon 17 sind, hat uns selbst überrascht.“ Aber Küchen liegen halt im Trend, werden öfter ausgetauscht als früher.  Vor allem Design und Technik spielen eine große Rolle. Und da können Treutlein und Mitarbeiter alle Sonderwünsche erfüllen – egal, ob es sich um einen Dunstabzug direkt neben dem Kochfeld,  um Schrankfronten aus Kupfer, um integrierte Vakumierschubladen oder Arbeitsplatten aus besonders edlem Material handelt.

  • Für Kindergeburtstage : Firmen renovieren Hütte in Arche Noah

Auch dieses Geschäft ist für Treutlein ein klares Bekenntnis zum Standort. „Meerbusch ist easy, wir haben Parkplätze vor der Tür, es gibt keine Staus, unsere Kunden kommen gerne zu uns.“ Für ihn steht fest: „Ich bin glücklich in Meerbusch.“ Darum habe er sich auch entschieden, das Modegeschäft Liersch, wenn die Inhaberin es zum Jahresende verlässt, im Jahr 2019 zu übernehmen. Dort sollen seine Planer arbeiten.

Im Küchengeschäft sollen demnächst vier bis acht Promi-Kochpartys pro Jahr stattfinden. Schließlich gibt es neben den Showküchen dort auch eine Küche, die wirklich funktioniert. In der konnte sich der Koch Frank Schüler bei der Eröffnungsparty ausleben und Hunderte Portionen Fingerfood für alle Gäste zubereiten.

Mehr von RP ONLINE