1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Wahlen: Jusos Meerbusch wollen Klartext reden

Meerbusch : Wahlen: Jusos Meerbusch wollen Klartext reden

Philipp Niesel wurde als Vorsitzender bestätigt. Der Nachwuchs möchte sich einmischen

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag haben die Meerbuscher Jungsozialisten ihren Vorstand neu gewählt und ihre Themen für das kommende Jahr besprochen. Der Vorsitzende Philipp Niesel wurde wiedergewählt, auch seine beiden Stellvertreter Mary Ann Parakkamannil und Felix Olbertz wurden in ihren Ämtern bestätigt. Unterstützt werden sie von den neuen Beisitzern Lea Pabich und Benedict Gehlken, beide Schüler an der Gesamtschule in Büderich. Schwerpunkte ihrer Arbeit sahen die Anwesenden in der Vorbereitung der Kommunalwahl, zu der auch einige junge Kandidaten in den Wahlbezirken antreten, und besonders im Wahlkampf für die Europawahl.

Außerdem möchte man sich laut dem Vorsitzenden Philipp Niesel weiter in der Meerbuscher Politik vernetzen und Politik für die Meerbuscher Jugend greifbar und attraktiv gestalten. Er stellt fest, dass sich die Jugendorganisation der Meerbuscher SPD mit großer Freude und Motivation in die Auseinandersetzung mit der politischen Konkurrenz in den kommenden Monaten gehe. Dazu habe auch der Zuspruch aus dem vergangenen Bundestagswahlkampf beigetragen. Der stellvertretende Vorsitzende Felix Olbertz betont: "Wir freuen uns, dass man uns auch in der Öffentlichkeit wahrnimmt, wie man beispielsweise am Beispiel der Debatte um die Hindenburgstraße gesehen hat.

Die Meerbuscher Bürger können sicher sein, dass wir uns in den Debatten klar positionieren werden."

(RP)