Neustadtfest in Opladen sorgt für gute Laune

Opladen : Neustadtfest sorgt für gute Laune

Am Sonntag wurde in Opladen getrödelt, gefeiert und getanzt. Ausrichter war die Aktionsgemeinschaft Opladen.

Die Neustadt in Opladen hat sich an diesem Sonntag in einen Treffpunkt für alle Leverkusener verwandelt. Der Grund für dieses Zusammenkommen: das alljährliche von der Arbeitsgemeinschaft Opladen ausgerichtete Neustadtfest mit abwechslungsreichem Programm und Trödel für Schnäppchenjäger.

„Einmal im Jahr misten wir beide unseren Schrank aus und machen uns für den Trödel bereit“, sagt die junge Opladenerin Janina Krömer. Die Sonne strahlt über der Kölner Straße, als die beiden Mädchen ihren Stand aufbauen. Mittlerweile sind sie schon zum vierten Mal mit ihrem Stand auf dem Neustadtfest. Klamotten sind aber nicht die einzige Ware, die an diesem Sonntag verkauft wird. Die Besucher des Trödelmarkts haben durch die rund 100 Trödelstände ein großes Angebot. „Ich verbringe fast meinen ganzen Sonntag damit, durch die Stände zu stöbern“, sagt eine Besucherin.

Zwischen Klamotten, Kinderspielzeug und Glücksrädern finden die hungrigen Besucher auch Kuchen, Pommes- und Burgerstände. „Wir haben mit unserem Kuchenverkauf im letzten Jahr rund 600 Euro eingenommen“, sagt Regine Hall-Papachristopoulos von der AktionsGemeinschaft Opladen (AGO). Jedes Jahr wird einen neue gemeinnützige Institution in Opladen gesucht, für die der Erlös des Kuchenverkaufs gespendet wird. Dieses Jahr gehen die Einnahmen an die Kindertagesstätte „Kindertreff“ in Opladen.

Die Bühne ist traditionell in der Augustastraße gegenüber der Kneipe „Stilbruch“ aufgebaut. Um 12.30 Uhr starten die drei Bandmitglieder der Gruppe „Fast Vier“ mit ihren Songs die Live-Musik. „Ich habe dieses Jahr zwei Newcomer mit ins Programm genommen, die waren noch nie am Neustadtfest dabei“, sagt der Betreiber des Stilbruchs Marcus Rehn. Er kümmert sich seit Jahren um die Musik auf dem Neustadtfest. Um die Mittagszeit zeigt die KG Neustadtfunken ihr Können. Am Ende des Festes verbreitet die Band „Notty“ mit ihren rockigen Songs und Peter Nonn mit seiner Blues-Band Stimmung.

„Es ist ein großes alljährliches Wiedersehen. Alte Klassenkameraden, Kollegen und Freunde alle kommen hier zusammen“, sagt die Besucherin Claudia Baumhögger. Zwischendurch sieht man einen stolzen Läufer des parallel ablaufenden EVL Halb-Marathons unter den Besucher der Neustadtbesucher, die ihre Medaille um den Kopf baumeln lassen.

Ob es an den gut gelaunten Sportlern liegt, an der guten Musik oder an den vielen erfolgreichen Käufen auf dem Trödel, auf jedem Gesicht in der Neustadt ist an diesem Sonntag ein großes Lächeln zu sehen. Nächstes Jahr findet das Neustadtfest wieder am gleichen Tag des EVL-Halbmarathons statt und feiert dreißig Jähriges Jubiläum.

Mehr von RP ONLINE