1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Projekte für ein lebendiges Wiesdorf gesucht

Bürgerfonds für den Stadtteil hält Fördergelder bereit : Projekte für ein lebendiges Wiesdorf gesucht

Der Beirat für den Bürgerfonds Wiesdorf nimmt seine Arbeit auf. Ab sofort kann jeder, der eine Stadtteil-Aktion plant, Förderung aus dem Fonds beantragen. De Beirat entscheidet.

Der Beirat des Bürgerfonds Wiesdorf hat seine Arbeit aufgenommen, berichtet die Stadt. „Je sechs Wiesdorfer Bürger und Vertreter von sozialen und kulturellen Institutionen entscheiden nun über Förderungsanträge.“ Der Bürgerfonds richtet sich – wie bereits in Opladen – vor allem an Privatleute, Organisationen, Vereine und Initiativen des Stadtteils Wiesdorf.

Mit den Mitteln aus Fonds können förderfähige Kosten „zur Aktivierung der Bürgerschaft, Angebote zur Stärkung der Stadtteilkultur, Beteiligungsmaßnahmen wie Workshops, Quartiersrundgänge, Aktions- und/oder quartiersbezogene Image-Kampagnen und weitere Maßnahmen zur Stärkung des Miteinanders bis zu einer Gesamtsumme von 5000 Euro zu 100 Prozent gefördert“ werden.

Was theoretisch klingt, soll ab sofort in der Praxis ganz lebendig werden. Den ab jetzt können Interessierte, die ein kleines oder größeres Stadtteilprojekt in Wiesdorf realisieren möchten, entsprechende Anträge an den Bürgerfonds stellen. „Auch kleine Projekte mit einer niedrigen Fördersumme sind willkommen“, betont die Stadt. „Wiesdorfer Akteure und Bürger, die ein Fest, einen Workshop, ein generationsübergreifendes Angebot für den Stadtteil durchführen möchten oder eine Idee für eine Wiesdorfer Aktion haben, können sich an Ulrike Liebe und Svenja Stettes im Quartierstreff Wiesdorf wenden.“ Die beiden sind erreichbar unter der Telefonnummer 0214 31190120 und per E-Mail an info@quartierstreff-wiesdorf.de.

  • Noch laufen die Arbeiten an der
    Nächster Brückenabriss in Leverkusen-Wiesdorf : Manforter Straße wegen RRX-Ausbau gesperrt
  • Auf der Y-Brücke zwischen Rathaus-Galerie und
    Verwirrendes Leitsystem für Kunden am Bahnhof Leverkusen-Mitte : Wo bitte geht es hier zum Bahnsteig?
  • Marianne Fuchs-Bilitzi, Susanne Wybrands und  Ulli
    Neuer Bürgertreff in Leverkusen-Hitdorf : Gelungene Eröffnung der „Villa Zündfunke“

Zudem gibt es auch noch einen zweiten Geldtopf in dem Stadtteil. Für den Cityfonds werden noch Beiratsmitglieder gesucht. Er richtet sich hauptsächlich an Wirtschaftstreibende der City, sagt die Stadt. Wer darin mitwirken will, wendet sich an Silke de Roode (Tel. 0174 6815412) und Stefanie Zanger (Tel. 0152 22670229) oder an den Stadtteilladen an der Breidenbachstraße 5-7.

Beide Verfügungsfonds gehören als Maßnahmen zum Integrierten Handlungskonzept, kurz InHK, Wiesdorf. Die Fördermittel dafür „stammen aus der Städtebauförderung und werden von Bund, Land Nordrhein-Westfalen und Eigenmitteln der Stadt Leverkusen bereitgestellt“, erläutert die Verwaltung. Federführend beim Projekt und der Fördermittelakquise ist das Dezernat V – Planen und Bauen, konkret der Fachbereich Stadtplanung.