1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Kommentar: Eine Lösung für Hitdorf muss her

Kommentar : Eine Lösung für Hitdorf muss her

Ganz gleich, ob man die allwöchentliche Fahrrad-Demonstration in Hitdorf nun als originelle Form des Protestes oder als unverfrorene Behinderung des Straßenverkehrs werten mag: Die Anwohner, die auf diese Art und Weise für die Umsetzung des Verkehrskonzepts eintreten, haben mit ihrem Anliegen recht.

Fünf Jahre ist der Beschluss nun her, geschehen ist bis heute so gut wie nichts. Die seinerzeit favorisierte "Ringlösung" mit Einbahnstraßen-Verkehrsführung ist aus verschiedenen Gründen im Sande verlaufen. Doch das ist kein Grund, den Kopf nun gleichfalls in selbigen zu stecken. Die Situation auf der Hitdorfer Straße hat sich nach dem 2004-Beschluss noch einmal verschärft, zum einen wegen des gestiegenen Fahrzeugaufkommens in Richtung Monheim (Bayer Pflanzenschutzzentrum) und zurück. Zum anderen ist in den vergangenen Jahren einiges an Einfamilienhäusern gebaut worden. Neue Bewohner bedeuten aber auch mehr Anliegerverkehr. Es ist Zeit, endlich eine Lösung zu finden, bevor die Hitdorfer demnächst nicht nur für Demos, sondern zwangsweise aufs Rad umsteigen müssen. (peco)

(RP)