1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Bayer-Männerchor lädt zur musikalischen Sommer-Reise

Leverkusen : Bayer-Männerchor lädt zur musikalischen Sommer-Reise

Fröhlich und unbeschwert soll es am Samstagabend im Erholungshaus zugehen, wenn dort der Männerchor Bayer Leverkusen den "Summer in the City" feiert. So ist das sommerliche Programm überschrieben, das nicht nur die Stimmen zweier Chöre gestalten.

Außerdem werden auf der Bühne Tanzvorführungen zu sehen sein, so wie vor langer Zeit schon einmal in der fast 30-jährigen Ära des inzwischen verstorbenen Chorleiters Professor Hermannjosef Rübben. Er wäre in diesem Jahr 90 geworden.

Deswegen erinnert der MCB an Rübbens Zeit zwischen 1965 bis 1994, die für den Chor die bisher "fettesten Jahre" waren. Er war etwa dreimal so stark wie heute und wurde von Bayer als kultureller Botschafter der Konzernheimat in alle möglichen Länder geschickt. Dort gestalteten die Sänger Jubiläumsfeiern und andere besondere Anlässe in Bayer-Dependancen und sorgten als Riesenensemble bereits für einen beeindruckenden Auftritt.

"Singen Sie sich in die Herzen der Menschen", so lautete der Auftrag für den Werks-Männerchor. Der langjährige Sänger, Schriftführer und häufige Moderator, Klaus Hilger, erinnert sich gerne an jene Konzertreisen in die USA. Besonders bewegend war der Gesang von Franz Schuberts "Heilig" am Grab von Kennedy. Andere Reisen führten nach Japan oder Brasilien, wo der MCB mit 190 Sängern auftrat. Solche Zahlen sind längst Geschichte und die Vereinsförderung von Bayer ist nicht mehr so allumfassend. Aber die vergleichsweise kleinen Reisen wie Berlin und Schwedt im vergangenen Jahr machten genauso viel Spaß, versichert Hilger.

Hermannjosef Rübben hat sehr viele Lieder für seinen Chor arrangiert. Aus diesem Fundus schöpfen die Sänger am Samstag beim Auftritt unter der Leitung von Ulrich Jung, der auch schon bald sein Silberjubiläum feiert. Die heitere Mischung führt quer durch Europa, unter anderem sind russische und schwedische Lieder dabei, und dann auf den amerikanischen Kontinent, zum Beispiel mit dem rhythmischen "Samba fantastico". Dazu passt einer der Auftritte der Tanz-Kompagnie der Berufsfachschule für Bühnentanz von Karina Mazckowiak. Außerdem wirkt bei diesem Konzert der Langenfelder Frauenchor mit, der von Rübbens Tochter Claudia Rübben-Laux geleitet wird. Am Klavier begleitet Rainer Schrapers die Sänger. Enden wird das Konzert auf Rheinische Art mit Liedern der Karnevalskonzerte, die nach Rübbens Idee ab 1976 veranstaltet wurden. Und da darf neben Songs von den Bläck Fööss Rübbens Hit "Der Geißbock" nicht fehlen. Zwischendurch will man auch das Publikum zum Mitsingen animieren, außerdem ist eine Überraschung geplant.

Karten zu 15 und 12 Euro gibt es im Erholungshaus. Der Biergarten ist am Samstag, 30. Juni, für Konzertbesucher bereits ab 17 Uhr geöffnet. Das Konzert beginnt um 18.30 Uhr.

(RP)