Lokalsport: Giants freuen sich auf Derbys gegen die RheinStars Köln

Lokalsport : Giants freuen sich auf Derbys gegen die RheinStars Köln

Erwartungsgemäß treten die Bayer Giants erneut in der Südstaffel der ProB an. Die Liga hat sich jedoch in ihrer Struktur verändert. So bekommt es das Team von Trainer Hansi Gnad nicht nur mit fünf Zweitvertretungen von Bundesligisten zu tun, sondern trifft auch auf den amtierenden ProB-Meister Baskets Elchingen sowie die RheinStars Köln, die auf ihr Startrecht in der stärkeren ProA verzichtet haben.

Nicht mehr dabei sind die Iserlohn Kangaroos, Dresden Titans und Baskets Schwelm, die in die Nordstaffel wechseln. Dafür bleiben die Reserven aus München, Würzburg, Frankfurt und Gießen in der Liga. Außerdem kommt ProA-Absteiger OrangeAcademy - die Ausbildungsmannschaft von Ulm - hinzu. Stark dürften erneut die Elchinger sein, die trotz des Gewinns der Meisterschaft auf den ProA-Aufstieg verzichtet haben. Dort wären auch die RheinStars aus Köln spielberechtigt, doch sie zogen zurück.

Ebenfalls neu sind Aufsteiger Panthers Schwenningen sowie die Erfurter XXL Baskets, die das ProB-Startrecht am grünen Tisch von den Artland Dragons erhalten haben. Abgerundet wird die Gruppe von den Dragons Rhöndorf sowie dem BBC Coburg, mit dem sich die Leverkusener bereits in der vergangenen Saison gemessen haben.

(trd)
Mehr von RP ONLINE