Lokalsport: Drahotta führt deutschen Vierer auf Platz drei

Lokalsport : Drahotta führt deutschen Vierer auf Platz drei

Die zweite Regatta um den "World Rowing Cup" auf einem Nebenarm der Donau bei Linz-Ottensheim in Österreich brachte für den Vierer ohne Steuermann des Deutschen Ruderverbandes die Rückkehr in die Weltspitze.

Mit Felix Drahotta vom RTHC Bayer Leverkusen auf der Schlagposition konnte das gute Ergebnis vom Worldcup in Belgrad, wo mit Nico Merget statt Drahotta Platz vier heraussprang, verbessert werden - trotz der Konkurrenz durch Weltmeister Australien und Vize Italien.

Im Finale waren nur Australien und Rumänien schneller als das deutsche Boot. Nach Platz vier bei der 500-Meter-Marke schob sich Drahotta mit seiner Crew auf Rang drei vor und verteidigte diesen vor den Briten und Polen. Deutschland führt mit neun Punkten nun die Weltcup-Wertung an - vor Australien (8) und Rumänien (7).

(RP)
Mehr von RP ONLINE