1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Der BMW X 3 brennt "schon mal gerne"

Leichlingen : Der BMW X 3 brennt "schon mal gerne"

Nachdem drei Pkw am Freitag früh an der Ziegelei in Flammen standen, untersucht heute der Brandermittler der Kripo den BMW X 3, der als Brandherd gilt. Dieser Fahrzeugtyp soll aber generell brandanfällig sein, wie Leser wissen.

Drei Pkw standen Freitag früh vor dem Hochhaus an der Ziegelei plötzlich lichterloh in Flammen. Für Feuerwehr und Polizei ergab sich sehr schnell der Verdacht, dass es sich um Brandstiftung handeln könnte. Denn drei nebeneinander geparkte Pkw, die aus unerfindlicher Ursache morgens zwischen 3 und 4 Uhr am Ende einer Sackgasse auf menschenleerer Straße in Brand geraten? Das waren Verdachtsmomente genug, so dass am Freitagnachmittag bereits der Brandermittler der Kreispolizei mit der weiteren Untersuchung des Falles betraut wurde.

 Mit dem Pkw-Brand von Freitag früh beschäftigt sich heute der Brandermittler der Kripo. Der BMW X 3 stand als erstes von drei Fahrzeugen in Flammen (l). Den völlig ausgebrannten Pkw (r.) wird der Ermittler heute untersuchen, denn die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Mit dem Pkw-Brand von Freitag früh beschäftigt sich heute der Brandermittler der Kripo. Der BMW X 3 stand als erstes von drei Fahrzeugen in Flammen (l). Den völlig ausgebrannten Pkw (r.) wird der Ermittler heute untersuchen, denn die Polizei geht von Brandstiftung aus. Foto: Miserius/Kiesewalter

Nach Angaben von Kreispolizeisprecher Peter Raubuch wird der BMW, der als mittleres der drei Fahrzeuge zuerst und am stärksten gebrannt hat, heute vom Brandermittler untersucht. Erkennbar war für die Feuerwehr, die mit 25 Mann am Einsatzort war, dass der Motorraum des BMW offensichtlich der Ausgangsort für die vermutete Brandstiftung oder im Zweifelsfall für einen technischen Defekt gewesen sein muss.

Auf der anderen Seite gibt es bei auch Vermutungen über einen technischen Defekt als Auslöser des dreifachen Pkw-Brandes mit einer geschätzten Schadenshöhe von etwa 40 000 Euro. RP-Leser wiesen in einem Online-Kommentar darauf hin, dass der zuerst ausgebrannte BMW des Typs X 3 dafür bekannt sei, dass er "gerne mal brenne". Und tatsächlich befassen sich im Internet ganzen Foren und Chats mit diesem Phänomen. Auch Brand-Videos sind auf Youtube zu sehen. In den Chats heißt es beispielsweise (aus dem Englischen übersetzt): "Mein BMW X3 2009 hat in der Parklücke vor meinem Büro gebrannt. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht?"

  • Fotos : Drei Autos in Leichlingen ausgebrannt
  • Leichlingen/Leverkusen : Brandstifter setzt drei Pkw in Flammen
  • Der Anbau wurde durch den Brand
    An der Talstraße Tonnen angezündet : Brandstifter richten 5000 Euro Schaden an

Es meldet sich ein anderer User: "Ja, ich parkte meinem BMW morgens um 9 Uhr am Büro, ging zur arbeit und wurde um 14 Uhr von der Polizei angerufen, mein Fahrzeug brenne. Ich weiß nicht, wer das verursacht hat, aber ich weiß, dass es ein typisches BMW-Problem ist." In einem weiteren Internet-Chat ist zu lesen: "Hat jemand dieselben Erfahrungen wie ich mit meinem BMW X3 gemacht?" Er habe schon von drei weiteren BMW X 3er-Bränden gehört. Unsere Zeitung fragte daher am Montag schriftlich bei den BMW-Werken in München an, ob es erklärbare Gründe zu den Brandhäufungen beim Typ BMW X 3 gibt? BMW-Pressesprecher Christophe König war allerdings überrascht, von der RP über diese Internet-Einträge zu hören: "Uns sind keine Reklamationen des BMW X 3 bekannt. Es hat auch keine Rückrufaktion gegeben", sagte der BMW-Sprecher. Er werde sich aber über die Behauptungen im Internet noch schlau machen, fügte er hinzu.

Heute soll der Brandermittler der Kreispolizei nun aber auch untersuchen, ob der Brand gar nicht zuerst im Motorraum gelegt worden sein mag. Es gebe Erkenntnisse, dass Brandstifter oft zunächst auch einen Vorderreifen anstecken, so dass sich über einen oder beide Vorderreifen das Feuer dann in den Motorraum vorarbeitet, weiß Peter Raubuch. In dieser Zeit kann sich ein potenzieller Täter dann nämlich schon wieder vom Tatort entfernen, bevor ein Pkw sichtbar in Flammen steht.

(RP/ac/anch)