Badminton: Silber und Bronze für den FCL

Badminton : Silber und Bronze für den FCL

Beim Ranglistenturnier des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) in Gera gingen für die beiden Vertreter des Bundesligisten FC Langenfeld (FCL) in der Altersklasse U 19 nicht alle Hoffnungen in Erfüllung, doch am Ende sprangen trotzdem ein zweiter und ein dritter Platz heraus.

Das beste Resultat erzielte Fabian Scherpen, der im Herren-Doppel mit Raphael Beck (TV Refrath) zunächst mühelos die Endrunde der besten vier Paarungen erreichte. Hier schafften Scherpen/Beck zwei Siege, verloren aber gegen René Rother/Steffen Becker (1. BV Mülheim/Spvgg. Sterkrade-Nord/18:21, 21:17, 22:24) und belegten so Rang zwei.

Fabienne Köhler unterzog sich einem kraftraubenden Mammutprogramm mit drei Disziplinen — und der stärksten Ausbeute im Damen-Einzel. Hier brachten glatte Einzel-Siege zunächst einen Platz in der Endrunde, ehe sich bei den beiden Niederlagen gegen Mette Stahlberg (TV Refrath/7:21, 9:21) und Kathleen Ebersbach (BW Wittorf/18:21, 14:21) zum ersten Mal die vorherigen Belastungen (Mixed) bemerkbar machten. Das hart erkämpfte 20:22, 21:14, 22:20 über Ulrike Sobotka (BSF Nausatz-Bad Herrenalb) führte die Langenfelderin immerhin auf den dritten Platz.

Weitere Resultate, Damen-Doppel: 5. Fabienne Köhler/Mette Stahlberg (FCL/TV Refrath); Mixed: 8. René Rother/Fabienne Köhler (1. BV Mülheim/FCL); Herren-Einzel: 7. Fabian Scherpen (FCL).

(RP)