Nadine Möller vom Segelclub Monheim ist Deutsche Meisterin

Segeln : Möller segelt souverän zum Titel

Die 28-Jährige vom Segelclub Monheim hat Gold bei der internationalen Deutschen Meisterschaft vor Kiel geholt. Bei den Wettfahrten schaffte sie einen klaren Vorsprung von satten zehn Punkten Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen.

Nadine Möller vom Segelclub Monheim (SCMO) ist Deutsche Meisterin der Europe-Segler. Die 28-Jährige setzte sich im Feld der 24 Damen durch und holte aus den acht Wettfahrten die besten Ergebnisse: 2, 1, 1, 3, 1, 3, 2, (5) lauteten ihrer Platzierungen, damit gewann sie mit satten zehn Punkten Vorsprung vor Marisa Koch (KYC, 23 Punkte) und Tania Tammling (SVAOE, 24). Für eine Regatta zählen Segler mehrere Wettfahrten zusammen, das schlechteste Einzel­ergebnis wird gestrichen – so kam Möller auf 13 Punkte.

Nach ihren tollen Auftritten vor Kiel freute sich die Seglerin: „Diesmal hat alles gepasst:“ Dabei waren die äußeren Bedingungen nicht immer gut: Die Windstärke reichte von 5 bis 7 bft (12 bft sind Orkanstärke), die Wellen waren bis zu 1,5 Meter hoch. „Die teilweise heftigen Böen und sich kreuzende Wellen waren eine technische und konditionelle Herausforderung“, fand Möller.

Vor 20 Jahren begann sie im SCMO ihren Sport in der Optimist-Jolle. 2005 stieg sie in die größere Europe-Jolle um und liebt das leistungssportliche Segeln. Seither stand sie schon mehrfach auf dem Podium bei Meisterschaften und nahm bereits an sechs Weltmeisterschaften teil. „Die Europe ist das Rennrad unter den Jollen“ beschreibt die Seglerin, die auch Lizentrainerin für den Nachwuchs ist. Täglich 20 Kilometer Radfahren und zusätzliches Krafttraining braucht sie für ihre Fitness. Die technischen Details zur Segeleinstellung für die maximale Geschwindigkeit und die anspruchsvolle Segeltaktik sind für sie „wie Schach auf dem Wasser“. Jede Wettfahrt erfordert 60 Minuten volle Konzentration, taktische Varianten und sportliche Anstrengung.

Nadine Möller auf ihrer Europe-Jolle. Foto: Mo/SCMO

Schon von Monheim aus segelte Möller Regatten in Portugal, Italien, Belgien, Dänemark, Schweden und Neuseeland für den SCMO. Mittlerweile lebt und arbeitet sie in Hannover und trainiert auf dem Steinhuder Meer. Vor dem Wintertraining steht noch der Schweriner Herbstpokal als letzte Regatta auf dem Saisonplan.

(RP)
Mehr von RP ONLINE