1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Longhorns erwarten Solingen Paladins zum Football-Derby

Lokalsport : Longhorns erwarten Solingen Paladins zum Football-Derby

Nach der langen, aber nicht von einem glücklichen Ende gekrönten Fahrt zu den Lübeck Cougars vom vergangenen Wochenende (21:22) wartet auf die Langenfeld Longhorns in der 2. Football-Bundesliga Nord (GFL 2) ein echtes Derby unter Nacharn.

Zu Gast sind heute (16 Uhr, Stadion Jahnrstraße) die Paladins aus Solingen, die nach einem mäßigem Saisonstart stark zugelegt haben. Ende Mai gewann der Aufsteiger gegen die Paderborn Dolphins mit 42:17 und holte sich so gegen einen direkten Konkurrenten wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Anschließend erzielte das Team von Headcoach Cevin Conrad beim 13:14 gegen den unangefochtenen Tabellenführer Düsseldorf Panther einen Achtungs-Erfolg - und die Paladins bestätigten die ansteigende Formkurve mit einem spektakulären 48:27 über den Mit-Aufsteiger Elmshorn Fighting Pirates (vorher Zweiter).

Die Longhorns hingegen mussten zuletzt schmerzhaft erleben, dass es in der ausgeglichen besetzten Klasse in jedem Spiel auf Kleinigkeiten ankommt. Gegen die Paderborn Dolphins hatte Langenfeld das bessere Ende für sich (30:29), doch dann ging das Team von Headcoach Michael Hap in Lübeck in letzter Sekunde als Verlierer vom Platz. "Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht - in der Offense, in der Defense und in den Special Teams", sagt Kapitän Michael Mendl.

  • Lokalsport : Football: Longhorns stehen unter Zugzwang
  • Lokalsport : Jetzt geht der Stress los für die Longhorns
  • Lokalsport : Longhorns sind die Heimspiel-Könige

Bis zum Beginn der Partie heute müssen die Langenfelder dieses Erlebnis aus den Kleidern geschüttelt haben, denn in der Tabelle sind sie jetzt wieder Drittletzter. Auf der anderen Seute dürfen sie sich mit 4:6 Punkten eher in Richtung Platz vier (Lübeck/6:6) und fünf (Solingen/6:6) orientieren als nach hinten, wo die Berlin Adler (2:10) und die Paderborn Dolphins (2:12) die bislang schwächste Bilanz aufweisen. "Gegen Paderborn hatten wir Glück, letztes Wochenende hatten wir Pech. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir wieder Glück haben oder es gegen Solingen vielleicht gar nicht so knapp werden lassen. Das wird sehr hart", findet Mendl, "die Paladins haben einen Lauf. Aber wir wollen mit aller Macht versuchen, diesen Lauf zu stoppen."

Für den Longhorns-Quarterback Jeremy Konzack wird das anstehende Derby gegen Solingen definitiv ein ganz besonderes Spiel, denn im vergangenen Jahr hatte der neue Langenfelder Spielmacher die Paladins zum Aufstieg geführt, ehe er den Verein wechselte und nun bei den Longhorns die tragende Rolle einnimmt. "Solingen ist ein absolutes Derby, allein schon wegen der räumlichen Nähe. Und dass unser Quarterback vor der Saison zu uns gewechselt ist, macht das noch einmal brisanter", weiß Mendl. Hoffnung darf den Longhorns die Bilanz der zurückliegenden Jahre machen: In bisher sechs direkten Duellen konnte Solingen nicht ein einziges Mal als Sieger vom Platz gehen.

(mroe)