1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Nachwuchs singt für kirchliche Jugendarbeit

Großzügig : Nachwuchs singt für kirchliche Jugendarbeit

Benefizkonzert in Christus König erbringt 2200 Euro für Bürgerstiftung St. Josef.

Ein florierendes Jugendheim und eine vielfältige katholische Jugendarbeit in Langenfeld – das ist das Ziel der Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld. Und die Jugend hilft selbst mit bei der Förderung, das zeigte sich in diesem Sommer: Ein Benefizkonzert unter anderem mit dem jungen Ensemble „Tonbotschaft“ in der Kirche Christus König brachte einen Reinerlös von 2200 Euro zugunsten der Stiftung ein.

Die Idee zu dem Konzert hatten St.-Josef-Kator Matthias Krella und „Tonbotschaft“-Gründer Daniel Klaas. Schließlich unterstützt die Stiftung die Jugendarbeit auch im musikalischen Bereich, etwa bei den beliebten Jugendmessen. Die Songs von „Tonbotschaft“, die beim Konzert den Auftakt machte, sorgten mit modernem Worship-Pop gleich für eine tolle Stimmung in der rappelvollen Kirche.  Einen Überraschungsauftritt hatte die Gruppe „Noir“, die mit hervorragenden Solisten bekannte Songs in neuem Gewand darbot und die Zuhörer jubeln ließ. Gut an kam beim Publikum auch der Chor der Don-Bosco-Grundschule. Der Gesang der Kinder erwärmte die Herzen der Zuschauer. In der zweiten Hälfte zog Tonbotschaft noch mal alle Register.

Nach zwei Zugaben bedankte sich der Vorsitzende der Stiftung, Edwin Pütz, im Namen des Vorstands bei allen Mitwirkenden, vor allem aber bei Matthias Krella und Daniel Klaas, die mit viel Arbeit und Herzblut  ein einmaliges Konzert ermöglicht hatten.