1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefelder verfolgen Unternehmensstraegie „iSpeed2024“

Industrie 4.0 : Krefelder verfolgen Unternehmensstraegie „iSpeed2024“

Die Firma „CiS electronic“ engagiert sich intensiv in unterschiedlichen Netzwerken, um sich für die Zukunft zu rüsten.

(RP) Der Kabelkonfektionär, Systemtechnik- und Mechatronik-Anbieter „CiS electronic GmbH“ mit Hauptsitz in Krefeld im Europark Fichtenhain und Produktionsstandorten in Tschechien und Rumänien beschäftigt sich im Rahmen seiner Unternehmensstrategie iSpeed 2024 mit der Zukunft und engagiert sich intensiv in verschiedenen Netzwerken. Trends wie die Digitalisierung, Automatisierung, Dematerialisierung und Autonomisierung sind für CiS schon lange keine Fremdwörter mehr.

Die Industrie 4.0 stellt fast alle Branchen vor neue Herausforderungen – und neue Risiken und Chancen. Die deutsche Automotive- und Raumfahrtbranche sind weltweit bekannt für Innovationen und technologischen Fortschritt, beide Branchen entwickeln die strategischen Schlüsseltechnologien der Zukunft und forschen parallel an denselben Themen. Durch Technologietransfer entsteht hier ein enorm hohes Synergiepotenzial.

Um Raumfahrt-Know-how auch für andere Wirtschaftszweige verfügbar zu machen, hat das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) 2014 die Initiative INNOspace® gestartet. Sie ist Bestandteil des „Nationalen Programms für Weltraum und Innovation“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und Teil der Neuen Hightech-Strategie der Bundesregierung.

CiS ist seit vergangenem Jahr Mitglied in den Netzwerken Space2Motion und Space2Agriculture, wo Themen wie autonomes Fahren und neue Mobilitätskonzepte, Digitalisierung, Vernetzung & Kommunikation, Fertigung und Robotik, sowie Antriebstechnik, E-Mobility und Energieeffizienz bearbeitet werden.

Mit über vier Jahrzehnten Erfahrung in der Verbindungstechnik, will CiS seinen Beitrag zu einer innovativen Wertschöpfungskette und dem Austausch von Wissen für branchenübergreifende Synergien leisten.

Auf dem Jahrestreffen des Space2Motion-Netzwerkes konnten Vertreter von  CiS Technologien aus der Industrie vorstellen, die einen Mehrwert für die Raumfahrt bieten können und die anschließend angeregt in Arbeitsgruppen thematisiert worden sind.

CiS setzt auf nachhaltige Konzepte, Qualität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit in den Diensten seiner Kunden. Ihre Spitzenposition will CiS in den Branchen Automatisierung, Automotive, Bankwesen, Maschinenbau, Medizintechnik, Steuer, Mess- und Regeltechnik, Transport-, Verkehrs- und Bahntechnik sowie Energie- und Umwelttechnologien weiter systematisch ausbauen.