1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Erster Impftermin in Senioreneinrichtung

Corona-Pandemie : Erster Impftermin für Seniorenheim in Korschenbroich

Am 17. Januar ist es so weit. Das Seniorenhaus wird als erste Einrichtung im Stadtgebiet mit Covid-19-Impfstoff versorgt. Gute Nachrichten gibt es auch aus dem Haus Timon.

Das Seniorenhaus Korschenbroich hat als einzige der vier Senioreneinrichtungen im Stadtgebiet bereits einen Termin für die Impfung der Bewohner und Mitarbeiter erhalten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unserer Redaktion. Am 17. Januar soll die Impfung dort erfolgen, wie eine Sprecherin des Rheinland Klinikum Neuss, dem Träger der Einrichtung, bestätigte.

Für das Azurit-Seniorenzentrum in Korschenbroich sowie Haus Tabita und Haus Timon in Kleinenbroich gab es am Dienstag hingegen noch keinen Impftermin. Das bestätigten sowohl eine Sprecherin der Azurit-Gruppe als auch Diakonie-Vorstand Bernd Gellrich. Die Diakonie Rhein-Kreis Neuss ist Träger der beiden Einrichtungen in Kleinenbroich.

Wo zuerst geimpft wird, legt die für die Koordinierung zuständige Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) nach Rücksprache mit dem zuständigen Kreis fest. „Es geht nicht um einzelne Kommunen, sondern darum, dass der den Kreisen und kreisfreien Städten zustehende Impfstoff geordnet verimpft wird“, teilt ein KVNO-Sprecher auf Anfrage mit. Laut Rhein-Kreis werden die Senioreneinrichtungen vom Kreis in vier Kategorien unterteilt. Am dringlichsten wird der Impfstoff in Einrichtungen für Demenzkranke zur Verfügung gestellt. Die Terminvergabe läuft dann wiederum über die KVNO.

Auch wenn das Haus Timon derzeit noch nicht auf der Impfliste steht, gibt es zumindest andere positive Neuigkeiten. Der dortige Corona-Ausbruch (wir berichteten) ist zum größten Teil überwunden. Laut Gellrich ist aktuell nur noch ein Bewohner infiziert, im neuen Jahr seien keine weiteren Fälle aufgetreten.