Lokalsport: B-Juniorinnen feiern gelungene Heimpremiere

Lokalsport : B-Juniorinnen feiern gelungene Heimpremiere

B-Juniorinnen-Niederrheinliga: SV Bedburg-Hau - FSC Mönchengladbach 11:2. Nach dem etwas "verrutschten" Start auswärts beim SV Vorst letzte Woche, brauchten die Kämpferherzen der SV Bedburg Hau etwas mehr als 15 Minuten, um bei ihrer Heimpremiere im neuen TFZ am Duvenpoll in Warbeyen den Gegner zu beherrschen. Dabei hatte FSC Mönchengladbach ihre Qualifikationsspiele als Gruppenerster abgeschlossen. Doch die Gastgeber konnten erstmals auf den kompletten Kader zurückgreifen und wagten Experimente.

B-Juniorinnen-Niederrheinliga: SV Bedburg-Hau - FSC Mönchengladbach 11:2. Nach dem etwas "verrutschten" Start auswärts beim SV Vorst letzte Woche, brauchten die Kämpferherzen der SV Bedburg Hau etwas mehr als 15 Minuten, um bei ihrer Heimpremiere im neuen TFZ am Duvenpoll in Warbeyen den Gegner zu beherrschen. Dabei hatte FSC Mönchengladbach ihre Qualifikationsspiele als Gruppenerster abgeschlossen. Doch die Gastgeber konnten erstmals auf den kompletten Kader zurückgreifen und wagten Experimente.

So liefen sie mit einer jungen Viererkette auf, die mehrheitlich aus U15er Jahrgängen bestand. Diese zeigten zunächst Nerven und ließen in der vierten Spielminute den Führungstreffer der Gäste aus Mönchengladbach zu. Doch mit zunehmender Spieldauer agierten insbesondere die Innenverteidiger Anna Schneider und Pia Landers immer sicherer. Gleich drei junge Damen feierten dann doppelte Premiere; Pia Landers, Emily Kühn und Jette Oster kamen nicht nur zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz in den Farben der Kämpferherzen, sondern erzielten auch gleich einen Treffer für ihr Team.

Oster sorgte für den Ausgleich in der 14. Minute, Kühn und Landers trafen in der zweiten Halbzeit. Mit zunehmender Spieldauer wussten sich die Gäste nur noch mit unsportlichen Mitteln zu helfen und der souveräne Schiedsrichter Holger Hahn hatte keine andere Wahl als auf mehrere Freistöße, zwei Strafstöße und zwei gelbe Karten gegen Mönchengladbach zu entscheiden. Julia Hülsken erzielte gleich fünf Treffer in einem Spiel. Mit Fini Schneider trug sich eine weitere Stürmerin mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein, und auch Michelle Funken knüpfte an die Torgefährlichkeit der Vorsaison an und erzielte einen Treffer.

In der 65. Minute feierte dann auch Carolin Bahl ein umjubeltes Comeback und lief nach langer Pause erstmals in den Farben der SV Bedburg Hau auf.

(RP)
Mehr von RP ONLINE