1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Infoabend am Montag: Gemeinde Weeze macht sich für bunten Vorgärten stark

Infoabend am Montag : Gemeinde Weeze macht sich für bunten Vorgärten stark

Vortrag gibt Information für die kommende Pflanzzeit.

Die Gemeinde Weeze sagt dem Grau in den Vorgärten den Kampf an. Viele Wege raus aus dem Grau der zunehmend naturfern mit Steinen und Schotter angelegten Vorgärten zeigt die Gemeinde im Rahmen der Initiative „Weeze blüht auf!“. Die positiven Wirkungen bepflanzter Flächen im Vergleich zu den inzwischen allgemein bekannten und viel diskutierten Nachteilen der lebensfeindlichen „Schotter-Wüsten“ sowohl auf Natur und Umwelt als auch auf den Menschen selbst seien sehr vielfältig.

Immer noch herrsche dennoch der Irrglaube vor, bepflanzte oder naturnahe Flächen seien per se pflegeintensiver. Auch ein starkes Ordnungsbedürfnis innerhalb der immer vielfältiger und unruhiger werdenden Welt veranlasst viele Menschen zu radikalen Aufräumaktionen und Minimalismus im Wohnumfeld. Dass es auch anders geht und ein mit Pflanzen und Natur gestaltetes Wohnumfeld äußerst kostengünstig angelegt werden kann und bei entsprechender Vorüberlegung pflegeleicht bis hin zu nahezu pflegefrei sein kann sowie Klima, Wasserhaushalt, natürliche Ressourcen und die heimische Artenvielfalt positiv beeinflusst, wird im Jahr 2020 durch mehrere Aktionen der Gemeinde vorgestellt.

Ein übersichtlicher Infoflyer beschreibt die Vorteile naturnaher (Vor-)Gärten und benennt einfache Wege, aus einer Schotterfläche eine Blühfläche zu machen. Der Flyer wird an alle Haushalte verteilt. Am Montag, 2. März, um 18.30 Uhr wird im Weezer Rathaus (Sitzungssaal) ein entsprechender Vortrag zum Thema stattfinden. Hier kann man sich Rat und Information für die kommende Gartensaison beschaffen. Zur Ergänzung und als praktische Entscheidungshilfe wird am 25. April zwischen 11 und 17 Uhr die Besichtigung eines naturnah angelegten Gartens in Weeze angeboten. Hier ist jeder eingeladen, einen für die ländliche Gegend „normalen“ Einfamilienhausgarten von etwa 700 Quadratmeter in der Hegenerstraße 38 zu besichtigen und sich Tipps und Anregungen zu holen.

An beiden Weezer Grundschulen findet zudem ein Informationstag für die Kinder zum Lebensraum Garten statt. Weiterführende Informationen gibt es bei Frau van de Flierdt, Fachbereich 2 „Bauen, Planen und Umwelt“ freitags von 9 bis 12 Uhr unter der Durchwahl 02837 910-161 oder der E-Mail-Adresse artenvielfalt@weeze.de.