1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Corona in Weeze: Lage entspannt sich, Inzidenz stark gefallen

Keine neuen Infektionen in der Verwaltung : Corona-Inzidenz in Weeze ist weiter gefallen

Im Rathaus hat es keine neuen Infektionen gegeben. Daher soll das Verwaltungsgebäude am Montag auch wieder geöffnet werden, kündigt der Bürgermeister an.

Gute Nachrichten aus dem Weezer Rathaus: Nach Überprüfung aller 100 Mitarbeiter aus Rathaus, Bauhof und Sozialbereichen, sind keine weiteren Covid-19-Infektionen gemeldet worden. Das teilte Bürgermeister Georg Koenen am Sonntagnachmittag mit.

„Die vorsorgliche Schließung des Rathauses für den Publikumsverkehr kann damit ab Montag weitestgehend wieder aufgehoben werden“, erläutert der Bürgermeister. Nur die Mitarbeiter des Bürgerbüros sind noch in Quarantäne, weshalb das Meldeamt im Erdgeschoss erst ab dem 8. Februar wieder öffnen kann. Notfälle im Bereich des Meldeamtes werden über die Zentrale weiter bearbeitet.

In Weeze ist auch die Inzidenz über das Wochenende weiter gesunken. Also die Zahl, die angibt, wie viele Personen sich in den vergangenen sieben Tagen in Relation zu 100.000 Einwohnern infiziert haben. Nachdem der Wert wegen der Infektionen Mitte der vergangenen Woche bei über 330 gelegen hatte, ist er jetzt wieder auf 172 gesunken. Das zeigt auch, wie schnell die Werte in Kommunen mit kleinen Einwohnerzahlen schwanken können.

  • Der Inzidenzwert für den Kreis Kleve
    Corona-Pandemie : Inzidenzwert in Weeze über 270 – aber keine weiteren Maßnahmen
  • Übers Wochenende wurden dem Gesundheitsamt 89
    Corona in Mönchengladbach (Sonntag, 31. Januar) : 89 neue Infektionen mit dem Coronavirus
  • 3339 Remscheider haben sich bislang mit
    Coronavirus in Remscheid : Inzidenz-Wert liegt bei 87,1

In den vergangenen drei Wochen hat es, wie berichtet, vermehrt Covid-19-Infektionen in unterschiedlichen Bereichen der Gemeindeverwaltung gegeben. Deshalb hatte Bürgermeister Georg Koenen alle Mitarbeiter zu einem Test gebeten hatte und vorsorglich den Publikumsverkehr im Rathaus für eine Woche eingestellt hat. „Ich bin froh, dass keiner unserer Mitarbeiter wirklich schwer erkrankt ist und unsere schnelle Reaktion und Aufklärung einen weiteren Ausbruch verhindert hat. Ich möchte allen Bürgerinnen und Bürgern für das uns entgegengebrachte Verständnis, Vertrauen, die Nachsicht und alle guten Genesungswünsche danken“, so Koenen. Außerdem spreche er auch den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung einen Dank für die besondere Unterstützung aus.

Wer in der nächsten Zeit einen Termin im Weezer Rathaus benötigt, wird gebeten, sich telefonisch unter 02837 9100 oder per E-Mail unter info@weeze.de zu melden.

(zel)