Kempen: Arbeiten dauern bis zum Herbst

Kempen : Arbeiten dauern bis zum Herbst

KEMPEN (rei) Im Oktober vergangenen Jahres waren die Projektverantwortlichen noch zuversichtlich, dass die Tiefbau-arbeiten auf der Hülser Straße Ende April dieses Jahres beendet sein würden. Wer sich die Baustelle indes in diesen Tagen ansieht, dem wird schnell klar sein, dass dieser Termin absolut unrealistisch ist. Und es kommt für die betroffenen Anwohner noch dicker: Sie müssen sich auch in den kommen-den Wochen auf dem Abschnitt zwischen Einmündung St. Huberter Straße und Kreuzung Industriering Ost weiterhin auf Lärm und Dreck durch die Tiefbauarbeiten einstellen.

Im Oktober vergangenen Jahres waren die Projektverantwortlichen noch zuversichtlich, dass die Tiefbau-arbeiten auf der Hülser Straße Ende April dieses Jahres beendet sein würden. Wer sich die Baustelle indes in diesen Tagen ansieht, dem wird schnell klar sein, dass dieser Termin absolut unrealistisch ist.

Und es kommt für die betroffenen Anwohner noch dicker: Sie müssen sich auch in den kommen-den Wochen auf dem Abschnitt zwischen Einmündung St. Huberter Straße und Kreuzung Industriering Ost weiterhin auf Lärm und Dreck durch die Tiefbauarbeiten einstellen.

Wie Kempens Tiefbauamtsleiter Torsten Schröder jetzt im Ausschuss für Umwelt, Planung und Klimaschutz mitteilte, verzögert sich die Fertigstellung der Hülser Straße bis in den Herbst. Es hatte schon im vorigen Jahr Verzögerungen gegeben. Zuletzt, so Schröder, habe das Winterwetter mit Frost im März dafür gesorgt, dass über mehrere Wochen nicht gearbeitet werden konnte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE