1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: 150-Jahr-Feier des Bürgerschützenvereins Bedburdyck geht mit Krönung zu Ende

Abschluss der 150-Jahr-Feier in Bedburdyck : Schützen freuen sich über ihre gelungene Jubiläumsfeier

Mit der Krönung von Stefan und Annette Jaspers gingen die 150-Jahr-Feierlichkeiten des Bürgerschützenvereins Bedburdyck-Stessen zu Ende.

Stimmungsvoll, aber auch mit ein wenig Wehmut endete jetzt das Jubiläumsschützenfest zum 150-jährigen Bestehen des Bürgerschützenvereins Bedburdyck-Stessen mit der Krönung von Stephan und Annette Jaspers zum neuen Königspar 2018/19.Nach einen großartigen Jubiläumsfestzug mit sechs Musikblöcken, an dem auch Gastabordnungen der benachbarten Schützen- und Heimatvereine teilnahmen, wurde beim abendlichen Regimentsball unter der Musik von DJ Yeti und der Dormagener Band „De Fetzer“ das Festzelt regelrecht abgerockt.

Nach einem verhältnismäßig ruhigen Frühschoppen ohne Ende, hieß es am nächsten Tag nochmals Antreten zu Abschlussparaden in Bedburdyck und Stessen, bevor im Festzelt zur Krönung des neuen Königspaares geschritten wurde. Zunächst galt es aber, dem scheidenden Königspaar Franz Hubert und Ruth Ohmen, Dank zu sagen, die in uneigennütziger Weise vor Jahresfrist die Würde des Jubiläumskönigspaares übernommen hatten, da sich kein Bewerber für dieses Amt gemeldet hatte. Überschwänglich und langanhaltend war der dementsprechende Dankesapplaus.

Vielumjubelt erfolgte dann die Krönung von Stefan und Annette Jaspers zum neuen Königspaar 2018/19. Stephan Jaspers hatte auf dem Königsvogelschuss am 21. April den Vogel mit dem 39. Schuss in einem harten Wettkampf mit Michael Vieten von der Stange geholt. Nun wird er und seine Gattin die Silberhochzeit im nächsten Jahr als Königspaar feiern können. Ihnen zur Seite stehen als Adjutantenpaar Wolfgang Hübinger und dessen Lebensgefährtin Gabi Breuer. Königszug sind die Scheibenschützen Bedburdyck-Stessen 1954 sowie als Verstärkung der Jägerzug Stramme Boschte 2010.

Die Schützenkameraden Peter Faßbender vom Pionierzug Bedburdyck und Richard Sachse von den Hubertusschützen wurden bei den Jubiläumsfeierlichkeiten zu Ehrenmitgliedern ernannt.