Feuer in Jüchen: Feuerwehr löscht brennenden Dachstuhl

Einsatz in Jüchen : Feuerwehr löscht brennenden Dachstuhl

Am späten Mittwochabend geriet der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Brand. Die beiden Bewohner blieben unverletzt, die Ursache ist noch unklar.

Gegen 22.45 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert: Der Dachstuhl eines dreistöckigen Einfamilienhauses an der Weyerstraße in Jüchen stand in Flammen. Wie die Feuerwehr berichtet, haben die beiden Bewohner, ein Ehepaar im Alter von 83 und 84 Jahren, das Feuer rechtzeitig bemerkt und sich ins Freie gebracht. Die Kräfte hatten laut Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle und gelöscht. Der Dachstuhl sei jedoch völlig ausgebrannt. Es enstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Wegen der Rauchrückstände konnten die Bewohner vorübergehend nicht mehr in ihr Haus zurückkehren. Sie kamen bei Familienangehörigen unter.

Der betroffene Straßenabschnitt wurde während des Einsatzes abgesperrt. Verkehrsstörugnen haben es keine gegeben. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern zurzeit noch an.

(ubg )
Mehr von RP ONLINE