Feierliche Krönung zum Schützenfest-Finale in Jüchen

Hans-Reiner Jagdfeld regiert in Jüchen : Feierliche Krönung zum Jüchener Schützenfest-Finale

Zum Abschluss des Jüchener Schützenfestes krönten Präsident Thomas Lindgens und sein Stellvertreter Rolf Erke den neuen Schützenkönig. Hans-Reiner Jagdfeld feiert die Königswürde zur Vollendung seines 60. Lebensjahres. Der Kaufmann, der die Regentschaft mit Ehefrau Helga übernimmt, hat zwei Söhne: Jens und Marc. „Beide genauso schützenfestverrückt wie wir“, sagte der König.

Das spürten die gut 700 Festgäste deutlich, als der entscheidende Moment des Silberwechsels von Ralph Brenneke auf Hans-Reiner Jagdfeld gekommen war. Sichtlich gerührt nahm das neue Königspaar die stehenden Ovationen des vollbesetzten Festzelts entgegen. Zuvor hatte Thomas Lindgens sich bei den scheidenden Regenten für die Übernahme der Königswürde bedankt: „Ich habt das Herz am rechten Fleck  – und das hat man in den zurückliegenden Jahren deutlich gespürt.“

Genau diese Herzlichkeit war es, für die sich auch Bürgermeister Harald Zillikens bei Ralph und Conny Brenneke bedankte. Er ließ noch einmal das rauschende Fest des vergangenen Wochenendes mit zahlreichen Höhepunkten Revue passieren und überreichte als kleines Dankeschön den Ehrentaler der Stadt Jüchen als bleibende Erinnerung.

Präsident Lindgens verriet in seiner Krönungsrede einige persönliche Details aus dem Leben des neuen Regenten. So zum Beispiel, dass Majestät Hans-Reiner ein großer Fan gut belegter Baguettes ist.

Mit den Ehrentänzen der Regenten und einer langen Gratulationscour klang das Fest mit der musikalischen Begleitung der Band „Sound Convoy“ genauso stimmungsvoll aus, wie es über die gesamten vier Tage war. Natürlich durfte hier der Borussen-Song „Elf vom Niederrhein“ nicht fehlen, denn: Im Gegensatz zu Alt-König und FC-Köln-Fan Ralph Brenneke fühlt sich König Hans-Reiner der Fohlen-Elf aus  Mönchengladbach verbunden. Klar, dass die Lichttechniker der „LCM-Dorftechnik“ dazu das gesamte Festzelt in grün und weiß erstrahlen ließen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE