1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Detlef Jackels vom Jüchener Verein "Linas Rollis" erhält Ehrenpreis bei Kinderlachen-Gala

Hilfe aus Hochneukirch für gehbehinderte Kinder : Auszeichnung für „Linas Rollis“-Vorsitzenden

Bei der Kinderlachen-Gala in Dortmund erhielt Detlef Jackels aus Hochneukirch den Kind-Award-Ehrenpreis. Bereits 280 Kindern mit Gehbehinderung hat der Verein mit speziellen Mini-Rollstühlen helfen können. Wie es nun zur Ehrung kam und was „Linas Rollis“ für die Zukunft plant.

Völlig überrascht war Detlef Jackels, als Matze Knop ihn mit „Und du bist bestimmt der Detlef“ ansprach und den Hochneukircher auf die Bühne bat. Bei der Kinderlachen-Gala des gleichnamigen Vereins in der Dortmunder Westfalenhalle – Comedian Matze Knop war einer der Moderatoren – konnte der Vorsitzende des Vereins „Linas Rollis“ vor rund 800 Gästen den Kind-Award-Ehrenpreis entgegen nehmen. Ebenso für ihr Engagement ausgezeichnet wurden etwa Schauspieler Ralf Bauer, die vom Football bekannten Podcaster Patrick Esume und Björn Werner sowie Annie Lennox, die ehemalige Sängerin von Eurythmics meldete sich aus Los Angeles.

Der 2017 gegründete Verein „Linas Rollis“ konnte bislang weltweit rund 280 Kleinkinder mit Handicap mit speziellen Mini-Rollstühlen ausstatten, die Jackels in seiner Werkstatt selbst fertigt. Namensgeberin des Vereins ist seine fünf Jahre alte Enkelin Lina, die unter anderem an einer angeborenen Fehlbildung von Wirbelsäule und Rückenmark – Spina bifida – leidet.

 Bereits 280 Kleinkindern konnte der Verein „Linas Rolli“ mit solchen Mini-Rollstühlen helfen.
Bereits 280 Kleinkindern konnte der Verein „Linas Rolli“ mit solchen Mini-Rollstühlen helfen. Foto: Carsten Sommerfeld

„Vor einiger Zeit hatte RTL West einen Fernsehbeitrag über uns gesendet. Ein Vertreter des Senders rief uns jetzt an und fragte, ob wir gern bei der Kinderlachen-Gala dabei wären“, berichtet Detlef Jackels. Seine Frau Elke und er sagten gern zu. „So etwas erlebt man ja nicht alle Tage.“ Der Verein Kinderlachen unterstützt bedürftige Kinder in ganz Deutschland, hilft etwa mit dringend Benötigtem – von Betten und Schulmaterialien bis hin zu medizinischem Gerät. Eine Million Euro wurden allein bei der Spenden-Gala für Projekte gesammelt.

  • Rees Rosenmontagszug durch die Innenstadt
    Corona-Pandemie : Verein sagt den Rosenmontagszug in Rees ab
  • Der Vorstand (v.l.): Antonie Joseph (Beisitzerin),
    Jahreshauptversammlung in Geldern : Der Eine-Welt-Verein hilft Kindern
  • Die jungen Künstler freuten sich über
    Auszeichnung in Schwalmtal : Trotz Gipsarm den Malwettbewerb gewonnen

Nicht im Traum hätte Jackels daran gedacht, dass auch er zu den Geehrten gehören würde. „Und dann saß ich plötzlich auf der großen Bühne. Es war unbeschreiblich. Mir ist schon etwas die Luft weg geblieben“, erzählt der 56-Jährige, der betont: „Der Preis gebührt ebenso meiner Frau und natürlich den vielen Spendern, ohne die unsere Arbeit gar nicht möglich wäre.“ – „Sein tolles Projekt hat uns derart berührt“, dass Detlef Jackels den Preis erhalten habe, erklärte der Verein Kinderlachen.

Mit Geld dotiert ist der Preis laut Jackels nicht, doch der Verein Kinderlachen habe bereits signalisiert, dass der Verein „Linas Rollis“ mit Unterstützung rechnen könne. Zudem konnte er Kontakt zu einem möglichen Spender knüpfen. Gute Aussichten also. Zurzeit kommen laut Jackels etwa zehn bis zwölf Anfragen monatlich für Mini-Rollstühle. „Während der Corona-Zeit ist es etwas ruhiger.“ Jackels hofft nun, dass auch das zweite Hilfsprojekt „Lina hilft“ bald ins Rollen kommt.

Dabei will der Verein einkommensschwache Familien und deren Kinder bis fünf Jahren mit Hilfsmitteln unterstützen, die das Leben ein wenig verschönern oder erleichtern – das kann etwa Dreirad-Jogger für Ausflüge abseits glatter Straßen sein oder ein schwenkbarer Sitz fürs Auto als Hilfe für die Eltern. Doch noch ist der „Money-Pool“, wie Jackels sagt, noch nicht ausreichend gefüllt – rund 5000 Euro sind zusammen. „Wir hoffen aber, dass wir Anfang 2022 mit den ersten Hilfen starten können.“ Und was geschieht mit dem Kind-Award-Ehrenpreis? „Er hat bereits einen Platz im Wohnzimmer gefunden“, sagt Detlef Jackels.