Hückeswagen: Großes Interesse an Etaples-Bürgerfahrt

Hückeswagen: Großes Interesse an Etaples-Bürgerfahrt

Im Mai geht es wieder in die Hückeswagener Partnerstadt an der nordfranzösischen Atlantikküste. Am Dienstagabend informierte das Partnerschaftskomitee zu den Details der Reise am Wochenende nach Christi Himmelfahrt.

Sie gehört alle zwei Jahre zum Veranstaltungskalender des Partnerschaftskomitees Hückeswagen - Etaples: die Bürgerfahrt in die französische Partnerstadt. In elf Wochen geht es für bis zu 50 Hückeswagener wieder in die kleine Stadt an der Nordatlantikküste, kurz unterhalb von Calais - von Freitag bis Sonntag, 11. bis 13. Mai. "Das ist das Wochenende nach Christi Himmelfahrt", sagte Joëlle Callsen-Lemoult, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees in der Schloss-Stadt am Dienstagabend bei der Informationsveranstaltung in der Realschule. "Wir hatten früher auch den Feiertag mit dabei, aber das wurde manchen Teilnehmern dann zu teuer."

Für Callsen-Lemoult heiße der Besuch in der Partnerstadt eines: "Einmal nach Etaples - und dann immer wieder", sagte sie schmunzelnd. Das sahen die Hückeswagener offensichtlich ähnlich, denn schon im Vorfeld des Informationsabends waren mehr als 30 Anmeldungen eingegangen. 50 Plätze sind im Reisebus verfügbar, der am Freitag, 11. Mai, 7 Uhr, ab Brunsbachtal gen Westen startet.

Callsen-Lemoult stellte am Dienstagabend das geplante Programm der Fahrt vor: "Wir fahren die Route über Arras, dort haben wir auch einen kleinen Aufenthalt eingeplant", sagte die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees (siehe Info-Kasten). Es sei allerdings keine Stadtführung geplant, weil man nicht wisse, wann genau man dort ankomme: "Aber die Altstadt und das Rathaus lohnen einen Besuch - und unser Vorstandsmitglied Dr. Axel Bornkessel wird einige interessante Informationen erzählen", versicherte Callsen-Lemoult.

  • Hückeswagen : Hückeswagener auf Besuch bei Freunden

Am Abend sei dann der offizielle Empfang in der Mairie d'Etaples geplant - mit einer noch ungewissen Personalie, wie die Komiteevorsitzende berichtete: "Der Vorsitzende des dortigen Partnerschaftskomitees, Gerard Duflos, ist völlig überraschend zurückgetreten. Neuwahlen werden dieser Tage abgehalten." Im Anschluss finde ein gemeinsames Abendessen im Planète Océan - natürlich auch mit regionalen Fischgerichten - statt. Die Unterbringung könne im Vorfeld in verschiedenen Kategorien in der Preisklasse zwischen 55 und etwa 122 Euro pro Nacht und Doppelzimmer gebucht werden. Wichtige Randnotiz: "Es fallen pro Person und Nacht 1,50 Euro Kurtaxe an", berichtete Callsen-Lemoult.

Der Haupttag sei natürlich der Samstag, für den sich die Organisatoren etwas Neues haben einfallen lassen: "Statt, wie schon so oft, nach Le Touquet oder Boulogne zu fahren, machen wir einen Ausflug in den Nationalpark St.-Valéry-sur-Somme/Baie de Somme, der etwa 40 Kilometer von Etaples entfernt ist", sagte Callsen-Lemoult. Dorthin habe man schon vor zwei Jahren fahren wollen, was aber nicht geklappt habe. Es sei eine sehr malerische Gegend mit vielen Vögeln und unberührter Landschaft. Die Teilnahme ist freiwillig. Abends treffen sich dann alle zum gemeinsamen Abendessen in Etaples. "Vegetarier und Veganer sollten dies vor Beginn bei der Anmeldung den Organisatoren mitteilen", sagte Callsen-Lemoult.

Am Sonntagmorgen geht's zurück. "Um 11 Uhr fahren wir los, über die Küstenstrecke in Richtung Cap Blanc Nez", sagte Callsen-Lemoult. "Dort wird es einen kurzen Aufenthalt geben, und wir fahren dann im Anschluss zurück nach Hückeswagen." Als Ansprechpartner vor Ort sind einige Vorstandsmitglieder des Partnerschaftskomitees mit dabei.

(wow)