Hückelhovener Haldenzauber 2018 als Tourismus-Attraktion

Winter-Highlight in Hückelhoven: Haldenzauber als touristische Attraktion

Der Haldenzauber verwandelt ab 26. November die Millicher Halde in ein funkelndes Winterwunderland. Daraus erhoffen sich Stadt Hückelhoven, Wirtschaftsförderung und Niederrhein Tourismus Strahlkraft über die Region hinaus.

Die „schlafende Schöne“, so wird in Hückelhoven die Millicher Halde genannt, wird zur Adventszeit im magischen Glanz von 250.000 funkelnden Lichtern erstrahlen. Das neue Event ist nicht nur als Clou zum Hückelhovener Weihnachtsmarkt gedacht, sondern soll Strahlkraft über die Region hinaus entwickeln. Und in den nächsten drei Jahren auch Übernachtungsgäste aus der ganzen Euregio Rhein-Maas zum Winter-Highlight in die frühere Zechenstadt bringen.

Die zauberhafte Symbiose von kunstvoll in Szene gesetzten Objekten, interaktiven magischen Wesen und Musik-synchronen Effekten und Energie unterstützen Sponsoren, die ebenfalls mit Energie und der Historie des besonderen Ortes sowie mit Förderung kultureller Ereignisse zu tun haben: Kreissparkasse Heinsberg, der Hückelhovener Energieversorger WEP und EBV. Ein Sonder-Shuttleservice ermöglicht auch älteren und gehandicapten Menschen und Müttern mit Kinderwagen den Besuch des rund einen Kilometer langen Rundgangs in 70 Metern Höhe, ohne die 400 Stufen der Himmelstreppe erklimmen zu müssen.

„Place Making“ nennen das die Macher, wenn ein Ort in der Stadt oder Natur zum Licht-Parcours wird. Inszeniert wird der Lichterpark auf dem Steinkohlen-Abraum an der L 117 von der MK Illumination Handels GmbH, gegründet 1996 in Innsbruck/Tirol. Sie zeichnet verantwortlich für „emotionale Gesamtkunstwerke“ in öffentlichen Räumen, Shoppingcentern oder Freizeiteinrichtungen. Die Firma inszeniert Orte mit festlicher Dekoration, animierten Themenwelten, um Menschen zum Staunen zu bringen. Zum Unternehmen gehören 30 eigenständige Niederlassungen weltweit, Aktivitäten in 120 Ländern, etwa 1000 Mitarbeiter.

  • HÜCKELHOVEN : Magie des Lichts auf der Millicher Halde
  • Hückelhoven : Leuchtender Haldenzauber geplant
  • Hückelhoven : Viertes Kinderfest auf der Millicher Halde

Für Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH, ist der Haldenzauber eine wunderbare Idee zur Saisonverlängerung, „Gäste im Winter für die Region zu begeistern“. Der Lichterpark habe „hohe Qualität, Menschen anzuziehen, und sorgt dafür, dass der Niederrhein an Anziehungskraft gewinnt“. Wirtschaftsförderer Ulrich Schirowski freut sich auf ein „fantastisches Event“. Dafür lohne es sich, auch von weiter her zu kommen, um die Stadt und ihren Hausberg zu erleben, „und die Leute sollen im Frühjahr oder Sommer wiederkehren“.

Thomas Hofmann (EBV) war bei der Präsentation im Rathaus beeindruckt von den Lichtinstallationen. „Wir haben den Berg aufgeschüttet und einen historischen Bezug zu Energie“, sagte der Bergassessor. Aus der Historie eng mit dem Berg verbunden ist auch Christoph Langel vom Energieversorger WEP, der das Winter-Highlight ebenso freudig unterstützt wie Thomas Giessing, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse: „Das ist etwas absolut Einzigartiges.“

Mehr von RP ONLINE