Volkshochschule Hilden-Haan stellt Programm 1-2019 vor

Hilden : VHS hat 100 neue Ideen im Programm

Die Angebote im ersten Halbjahr 2019 reichen vom Indonesisch-Sprachkurs bis hin zu Bogenschießen mit Geocaching.

Breites Angebot, große Nachfrage – die Volkshochschule (VHS) Hilden-Haan gehört in Deutschland zu den überdurchschnittlich gut aufgestellten und ebenso über dem Maß genutzten Bildungseinrichtungen für Erwachsene. Das stellt Klaus-Dieter Bartel vom Zweckverband gleich zu Anfang klar. Am Dienstag präsentiert die VHS das Programm für das erste Halbjahr 2019, das unter dem Thema „Weltsprache Bildung“ steht – und es ist wieder ein Stück weit bunter geworden. 97 neue Angebote umfasst das 138 Seiten starke Programmheft , dabei sind auch ein paar Exoten. „Der Isländisch-Sprachkurs wird im nächsten Jahr fortgesetzt“, erklärt VHS-Leiter Martin Kurth, der von der Popularität des außergewöhnlichen Angebotes ein wenig überrascht ist.

Die Programmhefte liegen ab sofort in den VHS-Geschäftsstellen, in Rathäusern und in Buchhandlungen aus – an insgesamt 64 Stellen in Hilden und Haan. Und auch im Internet finden Interessenten alle Angebote der Volkshochschule. Das Timing könnte nicht besser sein: „Wir bieten auch Gutscheine an“, erklärt Martin Kurth. „Aber wer verschenkt schon einen Gutschein, wenn das Programm noch nicht steht?“

Wir haben die spannendsten Angebote für unterschiedliche Charaktäre herausgesucht.

Für Globetrotter Neben Isländisch können Reisefreudige auch die globale Verständigungssprache Englisch in all ihren Facetten lernenSpanisch, Französisch und Italienisch gehören ebenso zum Angebot. Wer es fremdartiger mag, belegt den Indonesisch-Kurs. Darüber hinaus können Griechisch und Kroatisch gewählt werden.

Für Kreative Wer Kultur konsumieren möchte, kann an einer der vielen Tagesfahrten zum Beispiel zum Museum Insel Hombroich teilnehmen oder mit der VHS das Eko-Haus in Düsseldorf besuchen. Weitere Highlights: Begegnungen mit Künstlern, literarische Wanderungen, eine Schreibwerkstatt für Großeltern, der Besuch der Oper. Wer Kunst gestalten möchte, kann aufwändige Grußkarten gestalten, töpfern, fotografieren lernen, goldschmieden, schneidern, singen und Klavier üben.

Für Achtsame Kochen nimmt auch im neuen Programmheft einen großen Bereich ein: asiatische Gerichte, schnelle und leicht, orientalisches Gebäck, türkische Meze, Sushi, italienische Küche. Aber die VHS beleuchtet auch das Thema Einsamkeit in mehreren Veranstaltungen. Abnehmen, Muskelaufbau, Gedächtnistraining, Meditation, Qigong, Yoga, Pilates, Rückenschule, Herz-Kreislauf-Training, Gymnastik, Seniorensport, Aquafitness, Disco-fox und Bogenschießen (sogar mit Geocaching) runden das Angebot ab. Wer etwas Gutes für sein Haustier machen möchte, kann lernen, das „Dosenfutter aufzupimpen“ oder Erste Hilfe am Hund anzuwenden. Mit dem zweitägigen Workshop „Regretting Motherhood – Wenn Mutterschaft nicht glücklich macht“ wagt sich die VHS an ein Tabuthema heran.

Für Politikinteressierte Brennpunkte der Weltpolitik, Vorträge zum Thema Populismus oder Verhandlungen in der Politik (mit einem außergewöhnlichen Referenten, der selbst viele Verhandlungen geführt hat), die Haaner Rathausgespräche – das alles steht im ersten Halbjahr an.

Für Rastlose Ein Bewerbungstraining am Wochenende für Menschen, die mitten im Job stehen und sich verändern möchten, hat die VHS erstmals im Angebot. Darüber hinaus können Schulabschlüsse nachgeholt, die Stimme und das Auftreten vor Publikum trainiert sowie Kenntnisse von EDV-Programmen wie Excel vertieft werden.

Neben diesen Angeboten nimmt die Integrationsarbeit mit Flüchtlingen viel Platz in der VHS-Arbeit ein. Deutschkurse, teilweise mit Alphabetisierung gehören seit Jahren zum Programm. Neu wird ein Perspektivenwechsel sein, wie Martin Kurth erklärt: „Geflüchtete Menschen werden vom Lernenden zum Lehrenden.“ Der iranische Künstler Farboud Mirabi wird beispielsweise eine Einführung ins „Potraitzeichnen nach Fotos“ geben.