1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Polizei zieht drei schrottreife Transporter aus dem Verkehr.

Hilden/Haan : Polizei zieht drei schrottreife Transporter aus dem Verkehr

Bei Verkehrskontrollen im Kreisgebiet haben Fachleute des Verkehrsdienstes mit geschultem Blick drei Fahrzeuge kontrolliert. Bei späteren Untersuchungen durch Sachverständige kamen Dutzende von schweren Mängeln ans Licht. Fahrer und Halter werden jetzt angezeigt und dürfen mit hohen Bußgeldern rechnen.

Lkw-Spezialisten vom Verkehrsdienst der Kreispolizei Mettmann kontrollierten einen in Lettland zugelassenen Kleinlastwagen in Wülfrath. Der 71-jährige Fahrer aus Haan wollte mit dem Fiat Ducato nach eigenen Angaben gesammelten Schrott zu einem Entsorgungsfachbetrieb bringen. Schon bei der ersten oberflächlichen Überprüfung des Transporters machte der fast 14 Jahre alte Ducato schon selber beinahe einen schrottreifen Eindruck. Der Wagen wies so deutliche Mängel auf, dass die Beamten den Haaner mit seinem Wagen zu einer Prüfstelle  in Haan begleiteten, um dort alle Mängel beweisfest dokumentieren zu lassen. Der Prüfer notierte am Ende 22 Positionen auf der Liste der gefundenen Mängel. Zum Verhängnis wurde dem Ducato vor allem die fortgeschrittene Korrosion an tragenden Fahrzeugteilen. Die Weiterfahrt des Transporters war mit sofortiger Wirkung beendet. Gegen den 71-jährigen Fahrer und den Fahrzeughalter wurden Anzeigen gefertigt.

In Hilden stoppte die Polizei einen illegalen Schrottsammler. Der 40-jährige Fahrer aus Osteuropa besaß keine Genehmigung. Die Polizei nannte die Ladungssicherung „abenteuerlich“: Auf der Ladefläche standen mehrere Autobatterien ohne abgedeckte Pole. Durch die Metallladung hätte es zu Kurzschlüssen und sogar zum Brand kommen können. Im Fahrerhaus war ein dritter Sitz provisorisch montiert worden; dadurch war die Handbremse nicht mehr ordnungsgemäß zu bedienen. Ein dritter Mitfahrer konnte sich nicht anschnallen. Den Fahrer, beide Beifahrer und den Fahrzeughalter erwarten nun gleich mehrere Anzeigen, die hohe Bußgelder zur Folge haben werden.

Auf der Gerresheimer Straße in Hilden stoppte ein Motorrad-Polizist einen 13 Jahre alten Ford Transit, der starke Rostschäden aufwies. Ein Sachverständiger fand 20 gravierende Mängel wie Durchrostungen im Unterboden und defekte an der Bremsanlage. Der Wagen sollte in einigen Wochen nach Marokko überführt werden; daraus wird jetzt nichts.

(czz/dts)