1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Illegales Rennen: Polizei fasst 18-jährigen aus Haan

Aus dem Polizeibericht : Illegales Rennen: Polizei fasst 18-Jährigen

Ein 18-jähriger Haaner ist seinen Führerschein fürs erste los. Am späten Montagabend war er an einem illegalen Autorennen in Hilden beteiligt. Als die Polizei ihn stoppen wollte, brauste der junge Mann davon, wurde aber wenig später an seiner Wohnadresse in Haan angetroffen. Er war vor einigen Wochen schon einmal als Rennfahrer aufgefallen.

Gegen 23.30 Uhr am Montag war ein 35-jähriger Hildener mit seinem Wagen von Düsseldorf in Richtung Hilden gefahren. Hierbei fielen ihm ein Audi sowie ein blauer BMW 118i auf, welche auf der Rothenberger Straße am Unterbacher See die hinter ihnen herfahrenden Autos ausbremsten. An der Kreuzung zur Gerresheimer Straße mussten die beiden Fahrzeuge dann vor dem Hildener an einer roten Ampel anhalten. Hier sollen die beiden Autofahrer nun bei heruntergelassenem Fenster miteinander kommuniziert haben.

Als die Ampel auf Grün sprang, sollen beide mit durchdrehenden Reifen einen so genannten „Kavaliersstart“ hingelegt haben, ehe sie anschließend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hilden rasten. Hierbei sollen die beiden Autofahrer im weiteren Verlauf um Kurven gedriftet sein und waghalsige Überholmanöver durchgeführt haben, ehe sie am Fritz-Gressard-Platz ihre Fahrt beendeten und in unterschiedliche Richtungen davonfuhren.

Der Zeuge alarmierte nun die Polizei und folgte dem Audi, wodurch er die Beamten zielsicher an den Fahrer heranführen konnte. Als die Polizeibeamten den jungen Fahrer zum Anhalten bewegen wollten, versuchte sich dieser zunächst der Polizeikontrolle zu entziehen. Letztendlich konnten die Polizisten den Fahrer, einen 18-jährigen Haaner, jedoch an der Kampstraße antreffen und kontrollieren.

  • Die Polizei stoppt in der Nacht
    Hilden : Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer
  • Die Polizei stoppt in der Nacht
    Polizei stoppt Betrunkenen : Polizei zieht betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr
  • Frau kennt sich und hilft sich,
    Serie Mein Verein : Hildener Businessfrauen netzwerken und coachen

Hierbei stellten sie fest, dass der 18-Jährige erst wenige Wochen zuvor in einen ähnlichen Sachverhalt verwickelt war und man damals schon den Audi vorübergehend beschlagnahmt hatte. Auch dieses Mal wurde der Audi zur weiteren Beweisführung und zur Verhinderung von Straftaten beschlagnahmt und abgeschleppt. Ebenso stellten die Polizeibeamten das Handy und den Führerschein des 18-Jährigen sicher. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei weiteren Ermittlungen konnten die Beamten feststellen, dass es sich bei dem anderen Fahrzeug um einen blauen BMW 118i mit Krefelder Kennzeichen handelte. Die Ermittlungen zum Halter und Fahrer dauern noch an.

Die Polizei hofft auf weitere Hinweise und fragt: Wer hat das in Rede stehende mutmaßliche illegale Kraftfahrzeugrennen ebenfalls beobachtet und kann hierzu weitere Angaben machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.