Unterbacher See - alle News und aktuelle Informationen zum See in Düsseldorf

Unterbacher See - alle News und aktuelle Informationen zum See in Düsseldorf

Foto: Zweckverband Unterbacher See

Unterbacher See

Die Strandbäder

Dem bereits 1959 eröffneten Strandbad Nord folgte sieben Jahre später das Strandbad Süd, auf dem es einen separierten FKK-Bereich gibt. Beide Düsseldorfer Strandbäder verfügen über Badestege am Sandstrand, Liegewiesen und Mietstrandliegen. Neben der Cafeteria gibt es an beiden Stränden eine Beachvolleyball-Anlage und Tischtennisplatten sowie Spielgeräte für Kinder. Außerdem finden sich dort Schließfächer und Sanitäranlagen, von denen jeweils eine mit einem behindertengerechten Zugang versehen ist. Der FKK-Strand bietet ebenfalls die genannten Annehmlichkeiten der Textil-Strände. Sowohl das Strandbad Nord als auch das Strandbad Süd haben wochentags von 10:00 Uhr - 20:30 Uhr geöffnet, wobei die Öffnungszeiten am Wochenende, an Feiertagen und in den Sommerferien schon eine Stunde früher beginnen.

Die Preise für eine Tageskarten variieren je nach Alter, so dass ein Erwachsener 4,00  zahlt, während sich die Eintrittspreise für Jugendliche und Kinder lediglich auf 2,30  bzw. 1,00  belaufen. Ferner gibt es 10er- und Saisonkarten sowie die Möglichkeit, das Gelände erst ab 18:00 Uhr mit einer vergünstigten Abendkarte zu betreten.

Zu beiden Seiten des Unterbacher Sees gibt es überdies etwa 550 Campingplätze, allerdings sind die Plätze im Süden dem Dauercamping vorbehalten.

Segelschule und Bootsverleih

Die Segelschule am Unterbacher See ist vom Deutschen Seglerverband DSV als Ausbildungsstätte anerkannt und bietet verschiedene Segelkurse für Kinder und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene an. Viele der Kurse können in Verbindung mit einem Führerscheinerwerb absolviert werden. Darüber hinaus gibt es ein Angebot an verschiedenen Segeltörns, die außerhalb von Düsseldorf stattfinden.

Im Bootsverleih kann man von März bis Oktober Segelboote - natürlich nur nach Vorlage eines gültigen Segelscheins - mieten, aber auch Tretboote, Ruderboote und Canadier stehen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten beginnen wochentags um 13:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen bereits um 11:00 Uhr, und enden um 19:00 Uhr. Der Bootshafen bietet zudem zahlreiche Land- und Wasserliegeplätze für eigene Boote an.