Arbeitsmarktzahlen für Juli Arbeitslosigkeit bleibt in Hilden stabil und geht in Haan weiter zurück

Hilden/Haan · Die Arbeitsagentur im Kreis Mettmann sieht auf dem Arbeitsmarkt Erholung von den Pandemiefolgen. 482 Männer und Frauen aus beiden Städten haben im Juli eine neue Stelle gefunden.

 Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit im Kreis Mettmann.

Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit im Kreis Mettmann.

Foto: Agentur für Arbeit

Bei der Agentur für Arbeit Hilden sind aktuell 2923 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind drei weniger als im Juni und 290 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei aktuell 6,2 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,8 Prozent. Im Juli meldeten sich 485 Personen (neu oder erneut) arbeitslos; das sind 41 mehr als vor einem Jahr. Zeitgleich konnten 482 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, das sind 130 mehr als vor einem Jahr.

„Der übliche Anstieg der Arbeitslosigkeit insgesamt im Juli ist in diesem Jahr ausgeblieben“, erklärte Wolfgang Mai, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mettmann am Donnerstag bei der Vorlage der Arbeitsmarktzahlen für Juli. Stattdessen sei diese sogar leicht gesunken. „Dies sind erfreuliche Signale, dass der Arbeitsmarkt von den weiteren Öffnungsschritten profitiert und sich von den Folgen der Pandemie weiter erholt.“ Auch der Personalbedarf nehme weiter zu. Alleine im Juli meldeten Unternehmen aus dem Kreis Mettmann rund 980 freie Stellen. Damit stieg die Zahl der offenen Stellen auf rund 3500, das sind 1000 Stellen mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber aus Haan und Hilden meldeten im Juli 158 neue Arbeitsstellen, das sind 50 mehr als vor einem Jahr. Damit sind in der Geschäftsstelle Hilden aktuell 648 freie Stellen gemeldet. Der Bestand erhöht sich somit um 289 Stellen zum Vorjahr. In Haan sind aktuell 988 Menschen arbeitslos, elf weniger als im Juni und 114 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für Haan sinkt von 6,2 Prozent im Juni auf aktuell 6,1 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese 6,8 Prozent. In der Stadt Hilden sind aktuell 1935 Menschen arbeitslos, das sind acht mehr als im Juni, aber 176 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Hilden bleibt wie im Juni bei aktuell 6,3 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese 6,8 Prozent. Im Juli meldeten sich 485 Personen (neu oder erneut) arbeitslos; das sind 41 mehr als vor einem Jahr. Zeitgleich konnten 482 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, das sind 130 mehr als vor einem Jahr

Kreisweit ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli gesunken: 17.518 Personen waren arbeitslos gemeldet; 81 weniger als im Juni und 1657 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt wie im Juni bei 6,7 Prozent; vor einem Jahr lag sie bei 7,3.

 Auf dem Ausbildungsmarkt sind noch über 850 Ausbildungsstellen im Kreis Mettmann frei. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist bis in den November hinein möglich, teilte die Arbeitsagentur mit.

(-dts)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort