1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Kita in Hilden wegen Corona geschlossen

Corona-Pandemie in Hilden : Kita in Hilden wegen Corona geschlossen

Ein Kind eines Hildener Kindergartens ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Laut Stadt hatte es zuvor Kontakt zu weiteren Kindern und Mitarbeitern der Einrichtung.

Die städtische Kindertageseinrichtung „Traumquelle“ muss vorübergehend geschlossen werden. Das teilte die Stadt Hilden mit.

Ein Kind der Kindertageseinrichtung an der Lortzingstraße war zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Es hatte Kontakt zu weiteren Kindern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Gesundheitsamt Kreis Mettmann wurde umgehend informiert. Es hat Quarantäne für die Betroffenen angeordnet“, erklärt Stadtsprecher Klaus Helmer. Laut Stadt stehen insgesamt 36 Kinder sowie acht Mitarbeiter unter Quarantäne.

Immer wieder werden Kinder in Hildener Kitas positiv auf das Coronavirus getestet. In der „Arche“ gab es vor kurzem einen Corona-Fall, bei dem zunächst die komplette Einrichtung geschlossen worden war. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt konnte aber ein Großteil der Kinder wieder in die Kita gehen – nur eine Gruppe musste in die 14-tägige Quarantäne.

Laut Informationen des Robert-Koch-Instituts vom Morgen ist die Inzidenz im Kreis Mettmann wieder leicht gesunken. Von 182,7 am Sonntag auf nun 178,8.

(tobi)