Der Azubi der Hildener Stadtwerke hat Leukämie

Knochenmarkspende : Drei Spender für Zooey gefunden

Seine Kollegen bei den Stadtwerken Hilden haben eine Typisierungsaktion für den 21 Jahre alten Zooey Leisner organisiert. Dabei haben sich 500 Menschen registrieren lassen.

Hoffnung für Zooey Leisner: Drei potentielle Spender haben sich in der Datenbank der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gefunden. „Die Stammzellenspende steht kurz bevor“, erklärt Stadtwerke-Sprecherin Sabine Müller. Der 21-Jährige absolviert bei dem Hildener Energieversorger eine Ausbildung.

Ende Mai hatten sich mehr als 500 Menschen in Hilden typisieren lassen. Zooeys Kollegen hatten die Aktion organisiert. „Aus diesem Kreis war aber keiner dabei“, so Müller weiter. Die potentiellen Spender hatten sich an anderer Stelle registriert.

Es sind bereits 9,1 Millionen Menschen in der DKMS gespeichert. Weltweit sind es etwa 35 Millionen. „Neun von zehn Patienten finden einen passenden Stammzellenspender“, sagt Clara Bigalke von der DKMS.

Da es bei einer Stammzellenspende um etliche Faktoren geht, die passen müssen, ist es nicht ganz so einfach, einen Spender zu finden. Daher ist das zentrale Register weltweit vernetzt und sucht alle Dateien auf der ganzen Welt nach passenden Spendern ab. Inzwischen ist es sehr einfach geworden, sich registrieren zu lassen. „Man muss zwischen 17 und 55 Jahre alt sein, darf nicht unter 50 Kilo wiegen und keinen BMI über 40 haben“, erklärt Bigalke. Außerdem dürfen natürlich keine Krankheiten vorliegen, die entweder den Spender oder den Empfänger gefährden könnten. Zur Registrierung wird auch kein Blut mehr abgenommen. Es reicht eine Speichelprobe abzugeben (Infos und Typisierungsset unter www.dkms.de).

Mehr von RP ONLINE