1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Straßen werden bald neu markiert

Haan : Straßen werden bald neu markiert

Der Landesbetrieb Straßenbau kündigt noch für das Frühjahr den Arbeitsstart an.

Was lange währt, wird hoffentlich bald gut: Der Landesbetrieb Straßenbau (Straßen.NRW) hat auf massive Kritik aus Haan reagiert und jetzt noch für dieses Frühjahr angekündigt, mehrere Fahrbahnmarkierungen an Verkehrsknotenpunkten im Stadtgebiet neu aufzutragen.

„Sobald die Witterung sich bessert, werden wir mit den Arbeiten anfangen“, kündigte ein Sprecher der zuständigen Niederlassung in Mönchengladbach jetzt an. Es sei maximal noch von ein paar Wochen die Rede.

Zuletzt hatte die CDU in einem Schreiben an die Behörde die Straßenmarkierungen noch einmal massiv eingefordert. Man habe bereits im Herbst vergangenen Jahres den Landesbetrieb zu dem Thema angeschrieben, aber keine Antwort bekommen.

Es geht unter anderem um die Bereiche Bahnhof-/Düsseldorfer Straße sowie die Knotenpunkte Düsseldorfer Straße/Hochdahler Straße und Düsseldorfer Straße/Böttingerstraße. Außerdem ist der Kreisverkehr Ohligser Straße betroffen.

„Die Fahrbahnmarkierungen sind immer noch in einem schlechten Zustand, teilweise gar nicht mehr vorhanden“, hatte CDU-Stadtverbandschef Wolfram Lohmar moniert.

Straßen.NRW bestätigte die Verzögerungen jetzt auf Anfrage unserer Redaktion und kündigte schnelle Abhilfe an. „Wir werden das ganze der CDU natürlich auch noch einmal schriftlich geben“, sagte der Sprecher.