1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Hubschrauber landet in der City

Grevenbroich : Hubschrauber landet in der City

Ein Autofahrer (40) wurde bei einem Auffahrunfall schwer verletzt.

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten herrschte gestern Morgen in Teilen der Grevenbroicher Innenstadt der Ausnahmezustand. Ein Rettungshubschrauber landete mitten auf der Kreuzung Lindenstraße/Auf der Schanze neben dem Kreishochhaus. Die Polizei hatte zuvor den viel befahrenen Bereich zwischen Am Ständehaus und Montanusstraße komplett gesperrt, auf mehreren umliegenden Straßen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Grund für den Einsatz von Rettungshubschrauber "Christoph 3" aus Köln war ein Auffahrunfall. Kurz nach 9 Uhr war eine 28 Jahre alte Grevenbroicherin mit ihrem Toyota auf der Lindenstraße in Richtung Ostwall unterwegs. Als sie an einer roten Ampel anhalten musste, fuhr nach Auskunft der Polizei ein Kleinlastwagen auf den Wagen auf.

Die junge Frau und ihre kleine Tochter blieben zum Glück unverletzt, der 40 Jahre alte Fahrer des Kleinlastwagens - ein Mönchengladbacher - wurde dagegen schwer verletzt. "Kurz nach dem Unfall stoppte ein zufällig vorbeikommender Rettungswagen - insgesamt waren zwei Rettungs- und ein Notarztwagen im Einsatz. Kurz nach 10 Uhr stieg "Christoph 3" mit dem Verletzten knatternd auf - unter den Blicken vieler Passanten, die etwa aus der Fußgängerzone gekommen waren. "Der verletzte Mann hat ein Schädelhirntrauma erlitten und wurde direkt in eine Spezialklinik in Köln-Merheim gefolgen", erläuterte Lothar Tetard von der Kreisleitstelle im Neusser Hammfeld.

  • Stadt Kempen : Ein Fahrer bei Auffahrunfall mit fünf Autos verletzt
  • Klaus Langer und Judith Zybell mit
    Auf Burg Brüggen : Grevenbroicher organisiert Festival fürs Harmonium
  • Pfarrer Meik Schirpenbach in der Kirche
    Erste Grevenbroicher Nacht der Spiritualität in St. Peter und Paul : „Wieder die innere Kraft entdecken“

Die Sperrung der Kreuzung hatte für den Verkehr Folgen. Vom Ostwall wurden die Autos über die Straße Am Ständehaus abgeleitet, aus Richtung Amtsgericht über die Uhlhorn- und Röntgenstraße. Der Verkehr staute sich.

(cso-)